• Spielzeit 2016 | 2017

Don Quijote
Ballett | Tatarischen Staatsoper Kasan

dq3.jpgdq1.jpgdq2.jpgdq4.jpg

BALLETT  |   DON QUIJOTE
Musik Ludwig Minkus,
Libretto von Marius Petipa nach dem Roman von Miguel de Cervantes
Ballett der Tatarischen Staatsoper Kasan

„Die Kunst übertrifft niemals die Natur, sondern sie vervollkommnet sie nur“
Miguel de Cervantes-Saavedra
2016 begehen wir das 400. Todesjahr von Miguel de Cervantes-Saavedra, dem Autor von Don Quijote.

Kasan gehört zu den ältesten Theaterstädten des alten Russland. Seit 1874 gibt es hier ein festes Opernhaus, an dem u.a. die künstlerische Laufbahn des weltberühmten russischen Bassisten Fjodor Schaljapin begann. Die Geschichte des staatlichen Ballettensembles beginnt 1939 mit der Eröffnung des tatarischen Opern- und Ballett-Theaters. Seit dieser Zeit werden die Glanzstücke der Ballettkunst in stilistisch und tänzerisch exemplarischen Aufführungen gepflegt und damit die bestehende klassische Balletttradition fortgeführt. Auch Rudolf Nurejew fühlte sich dem Kasaner Ballettensemble eng verbunden und arbeitete bis kurz vor seinem Tod mit der Compagnie. In den letzten Jahren feierte das Ballett bei unzähligen Einladungen in viele europäische Länder wie z.B. die Niederlande, Frankreich, Dänemark, Belgien, Irland, Portugal, Österreich, Deutschland und die Schweiz große Erfolge. 2007 erhielt das Kasan Ballett den höchsten Staatspreis der Russischen Föderation und wurde 2008 mit dem höchsten russischen Theaterpreis „Die Goldene Maske“ im Kreml ausgezeichnet. Außerdem hat das „Forbes Magazin“ die Staatsoper Kasan künstlerisch auf Platz 3 nach Bolschoi, Moskau und Mariinski, St. Petersburg, gewählt.
Die tänzerische Perfektion lässt auch technisch noch so anspruchsvolle Choreografien mühelos erscheinen und ermöglicht den Tänzerinnen und Tänzern ihre Emotionen voll auszuspielen. Der passende Rahmen wird durch zauberhafte Dekorationen und wunderschöne, mit liebevollen Details ausgestatteten Kostüme geschaffen. Eine Welt zum Träumen, für jeden Ballettfan ein Muss.

Don Quijote zählt zu den beliebtesten Balletten des klassischen Repertoires. Es ist ein Ballett, das den klassischen Tanz feiert, und zwar auf jeder Ebene, ob den Grand Pas de deux im Schloss des Herzogs oder das berühmte Pas de deux des Liebespaares Kitri und Basil. Das spritzige Kaleidoskop der abwechslungsreichen Szenen, die temperamentvollen spanischen Tänze geben den Tänzern Gelegenheit, in all ihren Fähigkeiten zu brillieren: Humor, Ausdruckskraft in der Gestaltung indiviueller Charaktere und technische Bravour des Balletts der Tatarischen Staatsoper Kasan haben schon 2003 und 2010 Publikum und Kritik begeistert: Der idealistische und exzentrische Ritter Don Quijote verhilft einem Liebespaar, nach den bekannten phantastischen Abenteuern mit Windmühlen und imaginären Gegnern, zu seinem Glück, indem er selbst auf „seine“ erträumte Dulcinea verzichtet. Die theatralisch wirksame Musik von Ludwig Minkus charakterisiert jede Person durch ein eigenes Motiv und ist eine gelungene Mischung aus Volkstänzen mit feurigen Rhythmen und romantischen Melodien.

„Bravorufe für tänzerischen Glanz bei Don Quijote. Kasan ist Garant für Tanzleistungen höchster Qualität“. (Schwäbisch Gmünd)

Termine Spielzeit 2016 | 2017

04.12.2016 | 19:30 Uhr
Große Bühne / Abo A
2015 by Kulturwerk Mansfeld-Südharz
VORVERKAUF 03475-602070 oder kartenservice@theater-eisleben.de