• Spielzeit 2016 | 2017

Schulprojekt

Schüler. Schauspieler. Eine Bühne.

Die Schüler werden Schauspieler. Die Bühne geht zur Schule. Ein Stück wird einstudiert – gemeinsam von Schülerinnen und Schülern und Schauspielern des Theaters. In jedem Schuljahr können sich maximal zwei Schulen mit ihrer Klassenstufe 8 und höher für ein Schulprojekt mit dem Theater bewerben. 
Dabei ist es unerheblich, ob sich ein geschlossener Klassenverband interessiert oder Schüler sich in einer Arbeitsgemeinschaft zusammenfinden.
 
Das Format der szenischen Lesung eignet sich besonders gut für das Schulprojekt. Hilft das Format doch dabei, die Angst vor dem Auswendiglernen zu verlieren und den Spaß am Theaterspielen zu entdecken. Die Themen des Stückes orientieren sich am Unterrichtsplan. Lehrstoff wird Bühnenstoff. Und umgekehrt. Wissen wird kreativ vermittelt und erlernt. Die Proben finden in der Regel im zweiten Schulhalbjahr über einen Zeitraum von 4 Monaten statt. Geprobt wird einmal wöchentlich in der jeweiligen Schule. Andere zeitliche Vorstellungen können individuell vereinbart werden. Zum Ende des Schulprojekts wird gemeinsam mit den Schauspielern des Theaters geprobt. Bevor es auf die „Große Bühne“ im Theater und in das echte Rampenlicht geht. Es sind zwei Aufführungen geplant – eine im Theater und eine in der teilnehmenden Schule.

In der Spielzeit 2015 | 2016 widmet sich das Schulprojekt noch einmal dem bekannten Romanstoff „Die Welle“ im Format der szenischen Lesung.
Interessierte Schulen können sich bis spätestens März 2016 bewerben.
 
Erfahrungen mit bisherigen Schulprojekten haben gemacht:
2012/ 2013            Humboldtgymnasium Hettstedt, IBKM Heldrungen mit… Ich knall euch ab!           
2013/ 2014            Katharinenschule Eisleben mit … Ich knall euch ab!           
2014/ 2015            Sekundarschule „Thomas Müntzer“ Allstedt mit … Die Welle                      
2015 by Kulturwerk Mansfeld-Südharz
VORVERKAUF 03475-602070 oder kartenservice@theater-eisleben.de