• Spielzeit 2016 | 2017

Theatergruppen

Erwachsenen Theater Gruppe

"Sprungfeder"

Theater Kinder Club


Tanz Theater Gruppe

 

  1. Reihe v.l.n.r.: Roswitha Mann, Angelika Frenzel
  2. Reihe v.l.n.r.: Margitt Kretzschmar, Viola Storde, Kirsten Porsche, Ulrike Männer, Annett Schröder
  3. Reihe v.l.n.r.: Torsten Kamionka, Rolf Ertmer, Jan Riemenschneider, Manuel Schulz
Seit März 2015 gibt es auch eine Theatergruppe für Erwachsene in der Kulturwerk MSH Schauspiel Eisleben gGmbH. Ins Leben gerufen hat sie Angelika Frenzel, ehemalige Mitarbeiterin des Theaters. Sie leitet das „Labor der Bühne“, in dem mit viel Kreativität, Spielfreude und guter Laune auch mal Themen bearbeitet werden, die im täglichen Leben eher für schlechte Laune sorgen. Vor allem aber entsteht ein Raum, in dem sich die Mitwirkenden als „homo ludens“ – als spielende Menschen wieder entdecken können!
Was entsteht? Wir wissen es nicht immer im Voraus, doch wir laden spielfreudige Menschen ein, es mit uns und der Theatergruppe zu entdecken.
 
Interessenten wenden sich bitte an:

Tel 03475.6669922
 
Seit dem 27. Februar 2016 sind die Mitglieder der "Sprungfeder" Torsten Kamionka, Rolf Ertmer und Manuel Schulz in der Inszenierung "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt zu erleben.
Die erste Premiere der "Sprungfedern" mit der Inszenierung "Ein ehrenwertes Haus" im September 2016 war ein voller Erfolg.
TheaterKinderClubTheater für Kinder hat eine lange Tradition, denn bereits im 17. Jahrhundert kam es zu Theateraufführungen,
die sich kindlichen Themen widmeten. Mit einer immer
differenzierteren Themenwahl unterschied sich auch immer mehr das Alter der angesprochenen Zielgruppe und so kam es zur Unterscheidung zwischen Kinder- und Jugendtheater.
Das Zentrum für Kinder- und Jugendtheater in Deutschland gründete sich in Frankfurt am Main und inzwischen ist dieTheaterarbeit für und mit Kindern und Jugendlichen ein fester Bestandteil an vielen Bühnen. Auch am Theater in der Lutherstadt Eisleben hat das Spiel für und mit Kindern und Jugendlichen eine lange – und vor allem erfolgreiche - Tradition. Eine Spielzeit ohne Weihnachtsmärchen?
Undenkbar!
Nun ging die Theaterleitung noch einen Schritt weiter und
forcierte im März 2015 die Gründung einer
Kindertheatergruppe. Wie sich zeigt: mit viel Erfolg und
großer Nachfrage. Für die kleinen großen Talente bietet
der KinderTheaterClub die Möglichkeit, die Begeisterung
am Theaterspielen ungezwungen zu erfahren und
auszuleben. Wöchentlich finden sich die jungen Spielerinnen und Spieler im Theater ein und erhalten von Theaterpädagogin Anja Bernhardt eine kindgerechte Einführung in die Schauspielarbeit. Mit dem Vorhaben, am Ende einer Spielzeit ihr Kinder-Theaterstück auf den Bühnenbrettern zu präsentieren.
 
Interessenten wenden sich bitte an:

Tel 03475.6669940
 
Der TheaterKinderClub ist ein Angebot für alle spielbegeisterten Kinder zwischen 6 und 11 Jahren.

Nach der Initiierung eines KindertheaterClubs, dem erfolgreichen Start des Erwachsenentheaters „Sprungfeder“ und ersten Schritten der Projektgruppe Dehnungsfuge folgt nun noch ein weiteres Mitmachangebot des Theaters in der Lutherstadt Eisleben, das sich dem Tanztheater widmet. Das Vorhaben richtet sich an Menschen mit Interesse am Tanz wie auch am Theater. Diese sind eingeladen, ab dem 3. November, jeweils Donnerstag von 18 bis 20 Uhr die Welt des Tanztheaters kennenzulernen. Doch nicht nur das Angebot ist neu, auch der Ort des Geschehens ist eine neue Raumeroberung des Theaters, denn geprobt wird im „Großen HO“ in der Sangerhäuser Straße 1-4 in Eisleben. Das traditionell „Großer HO“ genannte Geschäftshaus mitten in der Eisleber Innenstadt steht schon lange leer und wird nun in Teilen vom Theater für die Projekt- und Probenarbeit wiederentdeckt. Die Anleitung der Tanztheatergruppe erfolgt durch Anne Keil, theaterpädagogische Mitarbeiterin der Kulturwerk MSH gGmbH.

Weder Vorkenntnisse in Tanz noch Vorerfahrungen im Theaterspielen sind für die Teilnahme an der Tanztheatergruppe Voraussetzung. Lediglich 13 Jahre oder älter sollte sein, wer Interesse bekommen hat, auch ohne Worte eine Geschichte zu erzählen. Im Tanztheater werden in Gruppen- und Einzelübungen unterschiedliche theatrale Mittel ausprobiert. Es wird mit Tanz und Sprache experimentiert und dabei ganz automatisch ein selbstbewusstes Auftreten gestärkt. Hilfreich ist dabei natürlich eine große Portion Neugier auf das Entdecken von körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten. Im besten Fall soll ein Tanztheaterstück entstehen, in das sich jeder mit seiner Persönlichkeit, seinen Ideen und vor allem seinen Fähigkeiten einbringen kann.

Interessenten wenden sich bitte an:

Tel 03475.6669940

 

2015 by Kulturwerk Mansfeld-Südharz
VORVERKAUF 03475-602070 oder kartenservice@theater-eisleben.de