Ensemble

Christian Hellrigl

Schauspieler

Biografisches

Christian Hellrigl hat in der 'Spielestadt' Ravensburg das Licht der Welt erblickt. Nach seiner Schulzeit und dem Zivildienst verließ er im Alter von 19 Jahren Baden-Württemberg und zog nach Hamburg, wo er sich am Schauspielstudio Frese zum Schauspieler ausbilden ließ. Während seiner Studienzeit trat Christian Hellrigl auf verschiedenen Hamburger Bühnen auf. Er sammelte Erfahrungen am St. Pauli-Theater, in der Kulturfabrik Kampnagel und am Lichthoftheater. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung im Februar 2014 spielte er auf dem Theaterfloß der Kulturkate Lübtheen die Rolle des Torsten in "Die vergessene Brücke", einem Stück das auf einem Text von Ödön von Horváth basiert. Dem kritischen Kinderpublikum stellte er sich im Kinderstück "Der kleine Ritter Trenk" am Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Mit Beginn der Spielzeit 2015 | 2016 trat Christian Hellrigl sein erstes Festengagement im Schauspielensemble in der Lutherstadt Eisleben an. Neben einem enormen Spielpensum schafft er es noch, am Ende der Spielzeit 2016 | 2017, mit einem Solo-Programm "per aspera ad astra" das LABOR, einen neuen Nebenschauplatz des Theaters, zu bespielen. Respekt, vor so viel Engagement und Spielfreude.
Auf dem Theatersommerfest 2017 erhielt Christian Hellrigl aus den Händen der Landrätin Dr. Angelika Klein den Preis für den meistbeschäftigten Schauspieler der abgelaufenen Spielzeit!
In der ersten Rolle der neuen Spielzeit wird Christain Hellrigl als Jean-Luc in der Komödie "Venedig im Schnee" sein komödiantisches Talent zeigen können.