Ensemble

Sonja Wassermann

Regie a.G.

Biografisches

Die Regisseurin und Hochschullehrerin Sonja Wassermann war von 1986 bis 2006 als Schauspielerin tätig. Ihre festen Engagements führten sie u.a. an die Stadt- und Staatstheater in Würzburg, Coburg, Mannheim und zuletzt acht Jahre an die Städtischen Bühnen Osnabrück. Im Anschluss daran absolvierte sie ein Pädagogikstudium und hat seit ihrem Diplomabschluss 2008 einen Lehrauftrag für Schauspiel/Improvisation/Szene/Text an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst.

Als freischaffende Regisseurin für Schauspiel und Musical arbeitet Sonja Wassermann, die in Stuttgart lebt, seit zehn Jahren freischaffend in Deutschland und Österreich.

Ihre erste Inszenierung an der Landesbühne in Eisleben war in der Spielzeit 2009/10 Hitchcocks "39 Stufen", gefolgt von der Deutschen Erstaufführung "Das Geheimnis" des dänischen Autors Thomas Howaldt. Eine ihrer erfolgreichsten und meistgespielten Eisleber Inszenierungen war Shakespeares als Jugendstück inszenierter Klassiker "Romeo und Julia". Es folgten "Das Leben der Anderen" von Albert Ostermaier nach Florian Henckel von Donnersmarck und die Märchen "Der Zauberer von Oz" und „Der gestiefelte Kater“.

Nach dem jüngsten Erfolg der aktuellen Sternheim-Produktion „Die Hose“ wird Sonja Wassermann ihr Können als Regisseurin in der Spielzeit 2017 | 2018 mit der Inszenierung von Schillers "Die Räuber" unter Beweis stellen, wenn sie abermals einen Klassiker für junge Menschen inszeniert.

demnächst