Ensemble

Christopher Goetzie

Schauspieler

Biografisches

Christopher Goetzie ist 1987 im thüringischen Altenburg geboren. Nach seiner Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer begann er in München Studententheater zu spielen. Er bekam Kontakte zur Freien Szene der bayerischen Landeshauptstadt und wurde Mitglied verschiedener Theatergruppen. 

Christopher Goetzie spielte bei George Froscher im Freien Theater München, in der Studiobühne der Ludwig-Maximilian-Universität und im Rationaltheater in der Inszenierung "Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson". Dann zog es Christopher Goetzie nach Wien, wo er von Herbst 2011 bis Juli 2014 am Konservatorium der Stadt Wien Schauspiel studierte. Sein Erstengagement 2014 bis 2016 führte ihn an das Landestheater Linz. 

Mit Beginn der Spielzeit 2016 | 17 gehörte Christopher Goetzie zum Schauspielensemble des Theaters in der Lutherstadt Eisleben. Sein Debüt gab er mit den Übernahmen in Friedrich Dürrenmatts Komödie "Die Physiker" und dem Musical "Shockheaded Peter". In der Eröffnungsinszenierung der Spielzeit "Nathan der Weise" von Gotthold Ephraim Lessings füllte er die Rolle des Tempelherren aus. In der Spielzeit 2017 | 18 wird Christopher Goetzie als Gast weiterhin in Inszenierungen wie "Die Hose", "Trennung für Feiglinge" oder "Pension Schöller" am Theater Eisleben zu erleben sein. Seine erste neue Rolle ist der Vorsitzende in Ferdinand von Schirachs Gerichtsdrama "TERROR".