Hilfe, die Mauer fällt

Komödie

von Karsten Laske

Oh je! Oh jemine! Panik im Hause Polauke. Das hätte nicht passieren dürfen. Damit konnte doch niemand rechnen! Der Blumenhändler Konrad Felix Polauke ist völlig von der Rolle. Dieser Mann, der das Schöne liebt, lässt seine Villa in West-Berlin mit einer Alarmanlage verschandeln. Aus aktuellem Anlass. Wir schreiben das Jahr 1989, die Mauer ist gefallen. Jetzt fürchtet Polauke den Einfall seiner Fehltritte, das heißt den Überfall seiner Kinder, seiner in Ost-Berlin unehelich gezeugten Kinder, die Resultate seiner gern getätigten Dienstreisen in den Ostteil der Stadt. Die Mauer ist weg, Reisefreiheit! Hilfe, die Ossis kommen! Es ist nicht so, dass Konrad nicht zu seiner Vaterschaft stünde. An Unterstützung sollte es den Ost-Müttern mit ihren Kindern nicht fehlen. Aber das Problem ist Greta. Greta, Polaukes Ehefrau, die nichts von seinen Eskapaden weiß, die zugunsten des Geschäfts selbst auf Kinder verzichtet hat und die alle finanziellen Fäden in Händen hält. Aber noch gibt es eine Möglichkeit der Rettung. Die Lösung heißt Oskar. Und Oskar ist nicht nur Konrads Freund, sondern auch Rundfunksprecher beim RIAS Berlin. Und wer kann schließlich die Menschen am besten manipulieren? Die Medien! Folglich soll Oskar über den Funk die Flut der Ostberliner in den Westen stoppen. So hat sich das Konrad ausgedacht.

© Drei Masken Verlag GmbH, München  

demnächst
  • Sa06.03.
    19:30 Uhr
    Pre(Abo A)Große Bühne
  • Fr12.03.
    19:30 Uhr
    V(Abo B)Große Bühne