Thomas Bille

Der kleine Nick

Lesung

Der Kleine Nick ist Kult, ein Klassiker der französischen Kinderliteratur. Vor 60 Jahren haben Asterix-Erfinder René Goscinny und der Cartoonist Jean-Jacques Sempé die Figur geboren und hunderte Geschichte geschrieben. Vom Nick, der die Welt mit kindlicher Offenheit betrachtet und von seinen Kumpels: Otto, der immer essen muss, Chlodwig, der nie etwas weiß und Adalbert, dem Streber, dem „man nicht so oft eine reinhauen kann, wie man möchte, weil er trägt eine Brille!“ Lehrer, Eltern, Nachbar, Großmutter - alle tauchen in den Episoden auf. Es sind Geschichten, die einem die Tränen in die Augen treiben. Seit 40 Jahren liebt und liest MDR KULTUR-Moderator Thomas Bille diese Geschichten. Viermal wurden ausgewählte Kapitel in der MDR KULTURLesezeit ausgestrahlt – mit überwältigender Resonanz. Eine Hörbuchfassung wird es absehbar nicht geben. Deshalb sind die überschaubaren Auftritte von Thomas Bille die einzige Gelegenheit die Geschichten vom kleinen Nick in der hinreißenden deutschen Übersetzung von Hans Georg Lenzen zu erleben.

Vor der Verwendung der Nickschen Kettensätze im regulären Deutschunterricht wird gewarnt!

Alle Bücher vom kleinen Nick sind im Diogenes Verlag erschienen.

demnächst