Poetry Slam mit Katja Hofmann

vormittags: Workshop | abends: Dichterwettstreit der Profis

Hallesche Slammerin Katja Hofmann bietet am 16. Februar Poetry Slam Workshop und lädt am Abend zum Dichterwettstreit mit regionalen Slamgrößen ein

Am Samstag, den 16. Februar geht es mächtig wortgewaltig am Theater Eisleben zu. Der Tag steht mit einem Workshop und einer Abendvorstellung im Zeichen des Poetry Slams (dt. Dichterwettstreit).
Am Vormittag von 10 bis 17 Uhr bietet der Workshop „Poetry Slam - Kreatives Schreiben und Bühnenperformance“ auf der Foyerbühne des Theaters Einblicke in dieses beliebte literarische Genre.   Workshopleiterin Katja Hofmann, selbst erfahrene Poetry Slammerin aus Halle und in der Szene ganz und gar kein unbeschriebenes Blatt, vermittelt den TeilnehmerInnen Zugänge zum Verfassen eigener, kreativer Texte. Doch nicht nur das, sie trainiert mit den TeilnehmerInnen gleichzeitig, diese einem öffentlichen Publikum vorzutragen. Mutige dürfen sich gleich am Abend mit den Profis messen.

Ab 19.30 Uhr gibt Katja Hofmann den Startschuss zum Dichterwettstreit auf der Foyerbühne. Hier buhlen Friedrich Herrmann aus Jena, Rainer Holl, Marsha Richarz und Skog Ogvann, jeweils aus Leipzig u.a. um die Gunst des Publikums. Alle vier ziehen dichtend durch die Lande und messen sich regelmäßig sehr erfolgreich in Slams mit anderen Poeten. Immer gilt es, die ZuhörerInnen vom Talent und den eigenen Texten zu überzeugen. Denn sie sind die Jury und entscheiden über Sieg oder Niederlage – so auch am Theater Eisleben.  

demnächst