Hörbühne Die Entführung aus dem Serail

Text nach Christoph Friedrich Bretzner von Gottlieb Stephanie d. J.

Wolfgang Amadeus Mozart

Die junge Spanierin Constanze, ihre englische Zofe Blonde und der Diener Pedrillo wurden von Piraten geraubt und in der Türkei als Sklaven an den Bassa (Pascha) Selim verkauft. Der junge spanische Edelmann Belmonte, Constanzes Verlobter, hat den Aufenthaltsort der Geraubten ausfindig machen können und ist dorthin gekommen, um sie zu befreien. Mit List und Tücke verschafft sich Belmonte Zugang zu Selims Palast (Serail), indem er sich als fremder Architekt ausgibt. Selim, der sich für die Baukunst interessiert, ahnt zunächst noch nichts von der List des Fremden. Im weiteren Verlauf gelingt es Belmonte, zu seiner Constanze vorzudringen, die ihn nach wie vor liebt. Bassa Selim erkennt in Belmonte den Sohn seines Feindes, der ihn einst aus seiner Heimat vertrieben hatte. Wider Erwarten verzeiht er ihm jedoch und schenkt die Freiheit. Er will die Grausamkeit von Belmontes Vater mit Großherzigkeit vergelten. Die Liebenden, Constanze und Belmonte, schwören sich ewige Treue und preisen den Edelmut Selims.

demnächst
  • Do21.06.
    20:00Uhr
    PreTC
    Freilicht im Theatergarten