Antigone

Tragödie

von Sophokles

Deutsch von Peter Krumme | Musik von und mit Christian Faust

Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe. Die Schwestern der beiden Gefallenen, Antigone und Ismene, müssen sich den neuen Gesetzen unterwerfen. Doch für Antigone steht die Bruderpflicht und das Gottesgebot über der politischen Rechtsordnung. Sie schleicht sich aus der Stadt und bedeckt den toten Bruder mit Erde. Das hat schwerwiegende Folgen für sie als Person und für die Stabilität des Staates.

Uraufführung 442 v. Chr. in Athen

demnächst
  • Sa16.03.
    19:30 Uhr
    Pre(Abo A)Große Bühne
  • Sa23.03.
    19:30 Uhr
    V(Abo B)Große Bühne
  • Do04.04.
    09:00 Uhr
    VGroße Bühne
  • Do16.05.
    09:00 Uhr
    VGroße Bühne
  • Di11.06.
    09:00 Uhr
    VGroße Bühne