Die Geschichte von Babar, dem kleinen Elefanten

Das Schülerkonzert der Spielzeit 2019.2020 muss leider ersatzlos entfallen.

Musikalisches Märchen von Andreas N. Tarkmann

Konzert für Schüler und Familien der Staatskapelle Halle unter Leitung von Peter

Mitten im Urwald ist ein kleiner Elefant auf die Welt gekommen. Er heißt Babar und schläft immer, behütet von seiner Elefantenmutter, in einer gemütlichen Hängematte. Als er größer geworden ist, kommt er eines Tages in die Stadt. Da staunt er über die vielen Autos, den ohrenbetäubenden Lärm und die großen Häuser rings um ihn. Wie soll er sich denn da bloß zurechtfinden, hat er sich vielleicht schon verlaufen? Zum Glück findet er schnell Hilfe im abenteuerlichen Großstadtdschungel.

Die Staatskapelle Halle spielt die farbige Musik von Francis Poulenc und stellt dabei verschiedene Orchesterinstrumente vor, die man oft nicht auf Anhieb entdeckt aus dem Zuschauerraum, zum Beispiel das lustige Fagott, seinen „großen Bruder“, das Kontrafagott, die Posaune, die sich ganz lang machen kann, die „dicke“ Tuba, die ganz hohe Piccoloflöte und die himmlisch klingende Harfe.  

Leitung: Peter Schedding

demnächst