Spielzeit 2017 - 2018

  • Sa 19.08.
    14:00
    ASangerhausen, Marienkirche
    Freier Eintritt

    Die Marienkirche in Sangerhausen ist ein Schatz aus dem 14. Jahrhundert.
    Als zweitältestes Kirchengebäude der Stadt Sangerhausen ist sie ein Kleinod mit einzigartiger Silhouette und besonderer Nutzung. Sie ist eine Kultur-Kirche. Die Gemeinde der Selbstständig Evangelisch-Lutherischen Kirche in Sangerhausen - SELK - und der Kulturverein Armer Kasten haben sich nach dem Fall der Mauer gemeinsam der Kirche angenommen und sie zu einem lebendigen Ort der Begegnung gemacht.

    In vielen kleinen und großen Schritten geht die Gestaltung der Kirche voran. Nun steht ein besonderer Höhepunkt in der Geschichte des Hauses an:
    Die Marienkirche in Sangerhausen erhält zwei neu gegossene Glocken.

    Die Bronzeglocken werden öffentlich vor Ort am 19. August gegossen; am 20. August können Interessierte den seltenen Moment miterleben, wie die fertigen Glocken aus der abgekühlten Grube gehoben werden.
    Das Theater begleitet dieses besondere Ereignis. Schauspieler des Ensembles rezitieren am Samstag, den 19. August und unmittelbar am Ort des Glockengusses in der Marienanlage Sangerhausen Friedrich Schillers Ballade Das Lied von der Glocke.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 26.08.
    19:30
    ABenndorf, Hof der Gewerke

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 04.09.
    15:30
    VGroße Bühne

    Die Spielbegeisterten im Alter von 7 bis 12 zeigen die Geschichte rund um den Zauberlehrling, der hinter dem Rücken seines Hexenmeisters eine Flut auslöst, indem ihm der Besen außer Kontrolle gerät. Dabei hatte Besen Trixi durch einen Schlag mit dem Zauberbuch einen Schaden erlitten und hätte vielleicht gar nicht auf Zauberlehrling Randolph gehört, wäre da nicht ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 04.09.
    17:00
    VGroße Bühne

    Die Kleinen werden auch mal groß, haben neu Lebensthemen und wollen andere Stücke spielen. So sucht das Theater mit Beginn einer jeden Spielzeit neue Theaterbegeisterte, die Lust darauf haben, ihr Talent am Bühnenspiel zu entdecken bzw. es weiter zu fördern. Unsere Theaterpädagogen laden ein zum Casting für den TheaterKinderClub.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 08.09.
    19:30
    ASittichenbach

    Intendant Ulrich Fischer moderiert auf Einladung des Fördervereins St. Maria Himmelfahrt Sittichenbach und der Mittelstandsvereinigung der CDU ein abwechslungsreiches Programm am Vorabend der offiziellen Spielzeiteröffnung des Theaters Eisleben.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 09.09.
    19:30
    PreTCGroße Bühne

    Was eigentlich pünktlich zu Beginn der Spielzeit als fertige Baumaßnahmen geplant war (Parkplatz und Eingangsbereich), begann sich zu verschieben. Trotzdem wollte uns zu keinem Zeitpunkt die Hoffnung verlassen, dass wir mit Ihnen, hochgeschätztes und treues Publikum, wie in jedem Jahr mit einer Spielzeiteröffnung die neue Theatersaison beginnen. Und so war sie geboren, die Idee der Baustellenführung mit Schau(spiel)wert ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 23.09.
    19:30
    Pre(Abo A) +TCAmtsgericht LE
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • So 24.09.
    15:00
    VTheater
    Freier Eintritt

    Größer könnte die Vielfallt des Programms kaum sein, mit welcher der Landkreis seine diesjährige Interkulturelle Woche im Theater Eisleben eröffnet. Am Sonntag, den 24. September treffen sich ab 15 Uhr Schauspieler und Sportler, Tänzer, Linedancer und Musiker, Vereine, Institutionen und vor allem Menschen, die Lust auf Gemeinschaft haben zu einem großen Fest…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 26.09.
    09:30
    VGroße Bühne

    Jeff Dolin, ein verantwortungsbewusster Vater, der nur das Beste für seinen 16-jährigen Sohn Trent möchte, ist in eine schwierige Situation geraten. Wie soll er seinen Sohn schützen, wie dafür sorgen, dass er sich seine Zukunft nicht verbaut hat. Denn Trent wurde von der Polizei mit einer Menge Marihuana erwischt, des Dealens angeklagt und zu einem Gespräch mit der Drogenberaterin Alex geladen. Bei ihr sollen die Weichen für Trent gestellt werden und diese Aufgabe ist trotz der Interventionen des Vaters bei ihr in guten Händen.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 28.09.
    09:30
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 30.09.
    19:30
    V(Abo A) +TCAmtsgericht LE
    nur noch wenige Karten

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 06.10.
    19:30
    V(Abo A) +TCAmtsgericht LE
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 07.10.
    19:30
    Pre(Abo F) +TCGroße Bühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 12.10.
    10:00
    VGroße Bühne
    Theater in den Herbstferien

    Wie ist doch das Leben als König und Vater schwer: Der Staat ist bankrott, das Personal entlassen, für die Prinzessin findet sich kein Prinz und das Lieblingsessen, gebratene Rebhühner, kommt auch nicht mehr auf den Tisch. Ach, wie ist doch das Leben als Müllersohn schwer, besonders, wenn der Vater gestorben, man unselbständig und schüchtern ist und nur einen Kater geerbt hat. Apropos Kater: Wie ist das Leben doch schön und aufregend, wenn man ein frecher, gewitzter Kater ist ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 13.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 14.10.
    16:00
    VFoyerbühne
    Komödie am Nachmittag

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 14.10.
    19:30
    VTCAmtsgericht LE
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 17.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 18.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 18.10.
    15:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 18.10.
    19:30
    PreTCFoyerbühne
    ausverkauft

    Die Welt "gendert" im Mainstream, die Wörter teilen sich in -innen und -er oder mal mit und ohne Sternchen oder kleinem und großen i und der Feminismus scheint sich gerade neu zu erfinden. An diesem Geschlechterkampf kommen auch die Sprungfedern nicht vorbei. Wollen sie auch nicht, denn es kann ja nur besser werden, wenn die Frauen die Macht in die Hand nehmen, oder? Anhand einer griechischen Vorlage gehen sie dieser Behauptung nach. Das Ergebnis und die Schlussfolgerung offenbaren sie in ihrer nächsten Premiere im Herbst 2017. Dass es dabei ab und zu etwas drastisch zugeht, liegt nicht an den Mitspielern, sondern an den alten Griechen. Für die Sprungfedern ist diese Inszenierung nicht nur inhaltlich eine Herausforderung. Zum ersten Mal wagen sie sich an ein größeres, bestehendes Stück und müssen viel Text lernen. Und so bleibt es spannend... für die Darsteller und Sie, liebes Publikum.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 19.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 19.10.
    10:00
    PreKlassenzimmer

    Ohne Tabus über Sex reden und dabei auch noch das gleiche meinen - gar nicht so einfach. Diese Erfahrung müssen zwei Lehrer machen, die vom Schulamt beauftragt worden sind, einen Aufklärungsunterricht für Jugendliche zu konzipieren. Die Tatsache, dass beide verschiedener nicht sein könnten, macht das Ganze nicht unbedingt einfacher ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 19.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Auch diese Spielzeit wird wieder rätselhaft!
    Beim beliebten KWITZ-Abend mit Rästel-Moderator Wernher von Lichtenstein und seiner Punkte-Fee Conny treten maximal fünf Teams zu je vier Personen gegeneinander an…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 20.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 21.10.
    19:30
    VGroße Bühne

    Vorsicht Verrückte! Oder: Wer ist denn schon normal?!
    Franz Schöller betreibt seine Pension mehr schlecht als recht, immer im Zwiegespräch mit seiner verstorbenen Frau. Tochter Therese träumt trotz ihres Sprachfehlers davon, Schlagersängerin zu werden. Ihre Schwester Maria studiert Betriebswirtschaft, wenn sie nicht gerade als Kellner Mario jobbt. Die Stammkundschaft der Schöllerschen Pension besteht aus einem wenig ehrenvoll pensionierten Major, einer kuriosen Schriftstellerin und einem jüngst von den Anden zurückgekehrten Ornithologen. Am Tag des 70-jährigen Bestehens der Lokalität platzt Alfred Klapproth, Bummelstudent im 19. Semester und Gastronom in spe, in diese Gesellschaft…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 24.10.
    09:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 25.10.
    10:30
    VFoyerbühne
    Zum letzten Mal!

    Jeff Dolin, ein verantwortungsbewusster Vater, der nur das Beste für seinen 16-jährigen Sohn Trent möchte, ist in eine schwierige Situation geraten. Wie soll er seinen Sohn schützen, wie dafür sorgen, dass er sich seine Zukunft nicht verbaut hat. Denn Trent wurde von der Polizei mit einer Menge Marihuana erwischt, des Dealens angeklagt und zu einem Gespräch mit der Drogenberaterin Alex geladen. Bei ihr sollen die Weichen für Trent gestellt werden und diese Aufgabe ist trotz der Interventionen des Vaters bei ihr in guten Händen.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 27.10.
    19:30
    AWolfsburg

    Vorsicht Verrückte! Oder: Wer ist denn schon normal?!
    Franz Schöller betreibt seine Pension mehr schlecht als recht, immer im Zwiegespräch mit seiner verstorbenen Frau. Tochter Therese träumt trotz ihres Sprachfehlers davon, Schlagersängerin zu werden. Ihre Schwester Maria studiert Betriebswirtschaft, wenn sie nicht gerade als Kellner Mario jobbt. Die Stammkundschaft der Schöllerschen Pension besteht aus einem wenig ehrenvoll pensionierten Major, einer kuriosen Schriftstellerin und einem jüngst von den Anden zurückgekehrten Ornithologen. Am Tag des 70-jährigen Bestehens der Lokalität platzt Alfred Klapproth, Bummelstudent im 19. Semester und Gastronom in spe, in diese Gesellschaft…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 28.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 01.11.
    09:30
    VFoyerbühne
    Ausverkauft!

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 04.11.
    19:30
    VFoyerbühne

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 08.11.
    09:30
    PreTCGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 09.11.
    09:30
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 10.11.
    15:00
    VFoyerbühne
    Freier Eintritt

    Vom 10. bis 11. November 2017 findet im Anschluss an die 29. Mitgliederversammlung des Landesverbandes Ost des Deutschen Bühnenvereins die Fachtagung „Theater im ländlichen Raum“ im Theater Eisleben (Lutherstadt Eisleben) statt. Das Programm entnehmen Sie bitte der Ankündigung auf der Veranstaltungsseite…

     

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 10.11.
    19:30
    V(Abo B) +TCGroße Bühne

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 11.11.
    19:30
    VFoyerbühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 14.11.
    09:00
    VGroße Bühne

    Jerusalem - Schmelztiegel von Kulturen und Religionen, umkämpfte Stadt, Sitz des muslimischen Sultan Saladin. Der Geschäftsmann Nathan ist Jude. Er hat bei einem Anschlag auf sein Haus seine gesamte Familie verloren. Jetzt lebt er mit seiner adoptierten, inzwischen erwachsenen Tochter Recha und deren christlicher Betreuerin Daja in Jerusalem. Curd von
    Stauffen ist Schwabe. Der strenggläubige Christ kam als fanatischer Kreuzzügler in den Orient. Bei einem erneuten Anschlag rettet er Rechas Leben. Mit der Verstrickung dieser Personen, die alle unterschiedlichen Kulturen und Religionsgemeinschaften angehören, beginnt das Drama, das Gotthold Ephraim Lessing um die bekannte Ringparabel über den Ursprung der drei großen Weltreligionen gebaut hat. Ist es ein Märchen, eine Utopie? ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 15.11.
    09:30
    VGroße Bühne

    Wie ist doch das Leben als König und Vater schwer: Der Staat ist bankrott, das Personal entlassen, für die Prinzessin findet sich kein Prinz und das Lieblingsessen, gebratene Rebhühner, kommt auch nicht mehr auf den Tisch. Ach, wie ist doch das Leben als Müllersohn schwer, besonders, wenn der Vater gestorben, man unselbständig und schüchtern ist und nur einen Kater geerbt hat. Apropos Kater: Wie ist das Leben doch schön und aufregend, wenn man ein frecher, gewitzter Kater ist ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 16.11.
    20:00
    PreTCFoyerbühne

    Es ist vielleicht der umstrittenste Roman, der 2015 erschien: "Unterwerfung" handelt vom Zusammenprall der Kulturen und stellt Fragen zum Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum - Fragen, die heute so relevant sind wie nie zuvor. Michel Houellebecq präsentiert sich als furchtloser Gesellschaftsdenker, der die bestimmenden Spannungsverhältnisse unserer Epoche mit großer Ernsthaftigkeit - und zugleich mit virtuoser Ironie - ausdeutet. Er erzählt in "Unterwerfung" die Geschichte des Literaturwissenschaftlers François …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 18.11.
    19:30
    AZeitz

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 20.11.
    10:00
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 21.11.
    09:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 21.11.
    10:30
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 22.11.
    09:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 22.11.
    09:00
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Schon mal im Traum Regen nach oben fliegen sehen? Oder weil alle Anderen rückwärts sprachen, Niemanden verstanden? Schonmal von Wolkenfernsehern gehört oder mit einer Rakete zum Mond geflogen und dort Nonnen getroffen?

    In der Stückentwicklung "TRÄUM WEITER!" gehen wir diesen und noch mehr fragen auf den Grund.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 22.11.
    11:00
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Schon mal im Traum Regen nach oben fliegen sehen? Oder weil alle Anderen rückwärts sprachen, Niemanden verstanden? Schonmal von Wolkenfernsehern gehört oder mit einer Rakete zum Mond geflogen und dort Nonnen getroffen?

    In der Stückentwicklung "TRÄUM WEITER!" gehen wir diesen und noch mehr fragen auf den Grund.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 22.11.
    19:30
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Schon mal im Traum Regen nach oben fliegen sehen? Oder weil alle Anderen rückwärts sprachen, Niemanden verstanden? Schonmal von Wolkenfernsehern gehört oder mit einer Rakete zum Mond geflogen und dort Nonnen getroffen?

    In der Stückentwicklung "TRÄUM WEITER!" gehen wir diesen und noch mehr fragen auf den Grund.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 23.11.
    19:30
    VGroße Bühne
    19:00 Uhr Stückeinführung (Rangfoyer) | Zum letzten Mal!

    Jerusalem - Schmelztiegel von Kulturen und Religionen, umkämpfte Stadt, Sitz des muslimischen Sultan Saladin. Der Geschäftsmann Nathan ist Jude. Er hat bei einem Anschlag auf sein Haus seine gesamte Familie verloren. Jetzt lebt er mit seiner adoptierten, inzwischen erwachsenen Tochter Recha und deren christlicher Betreuerin Daja in Jerusalem. Curd von
    Stauffen ist Schwabe. Der strenggläubige Christ kam als fanatischer Kreuzzügler in den Orient. Bei einem erneuten Anschlag rettet er Rechas Leben. Mit der Verstrickung dieser Personen, die alle unterschiedlichen Kulturen und Religionsgemeinschaften angehören, beginnt das Drama, das Gotthold Ephraim Lessing um die bekannte Ringparabel über den Ursprung der drei großen Weltreligionen gebaut hat. Ist es ein Märchen, eine Utopie? ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 24.11.
    19:30
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Man nehme einen Ort, einen Gegenstand, eine Hand voll Schauspieler und zähle den Countdown.
    Los geht die Szene…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 25.11.
    19:30
    VFoyerbühne

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 28.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    Zum letzten Mal!

    Wie ist doch das Leben als König und Vater schwer: Der Staat ist bankrott, das Personal entlassen, für die Prinzessin findet sich kein Prinz und das Lieblingsessen, gebratene Rebhühner, kommt auch nicht mehr auf den Tisch. Ach, wie ist doch das Leben als Müllersohn schwer, besonders, wenn der Vater gestorben, man unselbständig und schüchtern ist und nur einen Kater geerbt hat. Apropos Kater: Wie ist das Leben doch schön und aufregend, wenn man ein frecher, gewitzter Kater ist ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 28.11.
    19:30
    VFoyerbühne
    nur noch wenige Karten!

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 30.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 30.11.
    19:30
    VFoyerbühne
    nur noch wenige Karten!

    Kribbeln im Bauch und nicht voneinander lassen können, das ist Liebe!!! 
    Paul und Sophie haben sich über beide Ohren ineinander verliebt und sind zusammengezogen. Seit vier Monaten läuft alles wunderbar. Alles steuert auf den sicheren Weg in einen noch nicht benannten Hafen zu.  
    Da gerät Paul in Panik. Wo ist die Reißleine? Diese erscheint in Form von Martin. Er ist Pauls bester Freund und Retter in der Not. Um der trauten Zweisamkeit zu entkommen, entwickelt Paul in Windeseile eine "Mordsidee" und überredet Martin, bei Sophie und ihm einzuziehen. Das soll Sophie vergraulen und  Paul von seinem Alptraum der zu großen Nähe befreien. 
    Wie so oft kommt alles anders als gedacht ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 02.12.
    19:30
    VGroße Bühne

    Vorsicht Verrückte! Oder: Wer ist denn schon normal?!
    Franz Schöller betreibt seine Pension mehr schlecht als recht, immer im Zwiegespräch mit seiner verstorbenen Frau. Tochter Therese träumt trotz ihres Sprachfehlers davon, Schlagersängerin zu werden. Ihre Schwester Maria studiert Betriebswirtschaft, wenn sie nicht gerade als Kellner Mario jobbt. Die Stammkundschaft der Schöllerschen Pension besteht aus einem wenig ehrenvoll pensionierten Major, einer kuriosen Schriftstellerin und einem jüngst von den Anden zurückgekehrten Ornithologen. Am Tag des 70-jährigen Bestehens der Lokalität platzt Alfred Klapproth, Bummelstudent im 19. Semester und Gastronom in spe, in diese Gesellschaft…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • So 10.12.
    14:30
    V(Abo S) +TCFoyerbühne
    ausverkauft

    Da ist es wieder, das besinnliche Fest. Aber eigentlich sind wir ab Mitte November (in den Kaufhallen schon ab August) meist mehr im Rausch als in der Besinnung. Ach nein, im Rausch ist der Hase... oder liegt der schon in der Festbratenpfanne? Oh, das ist ja ernährungsbewusst betrachtet auch nicht mehr im Geiste dieser Zeit und die armen Hasen sind ja schon so dezimiert in ihrem Bestand. Aber da ist ja noch der Geschenkerausch, alle Jahre wieder... Was da wohl dieses Mal auf der Bühne passieren wird, wenn Intendant Ulrich Fischer und Mitglieder seines Ensembles unterm sich rauschend drehenden Weihnachtsbaum wieder Geschichten erzählen und Lieder singen? Lassen Sie sich überraschen ... und vorweihnachtlich berauschen!

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 11.12.
    09:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 11.12.
    10:30
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 12.12.
    09:30
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 12.12.
    19:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 13.12.
    09:30
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 14.12.
    20:00
    PreTCFoyerbühne

    Der Gedichtzyklus West-östlicher Divan (1819) gehört zum Spätwerk Goethes. Ab 1815 versenkt sich der Dichter immer mehr in die fremden Literaturen, insbesondere in die orientalischen. Schon 1814 hatte er sich der altpersischen
    Dichtung gewidmet, besonders dem Divan Hafis' (14. Jahrhundert), den Goethe in der Übersetzung Josef v. Hammers kannte. Das neue Interesse, das Goethe selbst programmatisch als "Hegire" (arab. higra: Migration) bezeichnet, bereichert seinen Begriff einer "Weltliteratur": Nationalliteratur will jetzt nicht viel sagen, die Epoche der Weltliteratur ist an der Zeit, und jeder muss jetzt dazu wirken, diese Epoche zu beschleunigen. In der Tat bedeutet west-östlich: deutsch-orientalisch, lateinisch-arabisch, christlich-mohammedanisch. Es ist der literarische Aufbruch in den "reinen Osten", in die "Urheimat der Menschheit".

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 15.12.
    19:30
    VFoyerbühne
    geschlossene Veranstaltung

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 15.12.
    19:30
    ANaumburg

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 16.12.
    19:30
    VAmtsgericht LE
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • So 17.12.
    15:00
    VGroße Bühne
    Theater am 3.Advent

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 18.12.
    09:30
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 19.12.
    09:30
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 19.12.
    19:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 20.12.
    09:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 20.12.
    10:30
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 20.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Kribbeln im Bauch und nicht voneinander lassen können, das ist Liebe!!! 
    Paul und Sophie haben sich über beide Ohren ineinander verliebt und sind zusammengezogen. Seit vier Monaten läuft alles wunderbar. Alles steuert auf den sicheren Weg in einen noch nicht benannten Hafen zu.  
    Da gerät Paul in Panik. Wo ist die Reißleine? Diese erscheint in Form von Martin. Er ist Pauls bester Freund und Retter in der Not. Um der trauten Zweisamkeit zu entkommen, entwickelt Paul in Windeseile eine "Mordsidee" und überredet Martin, bei Sophie und ihm einzuziehen. Das soll Sophie vergraulen und  Paul von seinem Alptraum der zu großen Nähe befreien. 
    Wie so oft kommt alles anders als gedacht ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 26.12.
    15:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 26.12.
    19:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 27.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 28.12.
    15:00
    VGroße Bühne

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 29.12.
    19:30
    VGroße Bühne
    Angebot des Monats

    Vorsicht Verrückte! Oder: Wer ist denn schon normal?!
    Franz Schöller betreibt seine Pension mehr schlecht als recht, immer im Zwiegespräch mit seiner verstorbenen Frau. Tochter Therese träumt trotz ihres Sprachfehlers davon, Schlagersängerin zu werden. Ihre Schwester Maria studiert Betriebswirtschaft, wenn sie nicht gerade als Kellner Mario jobbt. Die Stammkundschaft der Schöllerschen Pension besteht aus einem wenig ehrenvoll pensionierten Major, einer kuriosen Schriftstellerin und einem jüngst von den Anden zurückgekehrten Ornithologen. Am Tag des 70-jährigen Bestehens der Lokalität platzt Alfred Klapproth, Bummelstudent im 19. Semester und Gastronom in spe, in diese Gesellschaft…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • So 31.12.
    20:00
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 13.01.
    19:30
    VFoyerbühne

    Kribbeln im Bauch und nicht voneinander lassen können, das ist Liebe!!! 
    Paul und Sophie haben sich über beide Ohren ineinander verliebt und sind zusammengezogen. Seit vier Monaten läuft alles wunderbar. Alles steuert auf den sicheren Weg in einen noch nicht benannten Hafen zu.  
    Da gerät Paul in Panik. Wo ist die Reißleine? Diese erscheint in Form von Martin. Er ist Pauls bester Freund und Retter in der Not. Um der trauten Zweisamkeit zu entkommen, entwickelt Paul in Windeseile eine "Mordsidee" und überredet Martin, bei Sophie und ihm einzuziehen. Das soll Sophie vergraulen und  Paul von seinem Alptraum der zu großen Nähe befreien. 
    Wie so oft kommt alles anders als gedacht ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 18.01.
    09:30
    VFoyerbühne

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 19.01.
    19:30
    VGroße Bühne
    Angebot des Monats

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 20.01.
    19:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 23.01.
    09:30
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 24.01.
    19:30
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Zu dieser Produktion wurde noch kein Text eingegeben.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 26.01.
    19:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 27.01.
    19:30
    VAmtsgericht LE
    Diese Vorstellung muss leider entfallen!

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 30.01.
    09:30
    VFoyerbühne

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 01.02.
    09:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 03.02.
    19:30
    AZeitz

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 06.02.
    10:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 07.02.
    19:30
    VFoyerbühne
    Angebot des Monats

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 07.02.
    19:30
    Pre14vorne
    1/3
    Freier Eintritt

    Wenn Sie wissen wollen, was die Köpfe und Herzen unserer Dehnungfugen-Spieler bewegt, dann müssen Sie sich die neue Inszenierung ansehen. Die inhaltliche Fortsetzung der letzten Produktion „Dear Wendy“ haben sie sich selbst geschrieben und es geht wieder um die großen Themen einer jungen Generation an der Schwelle zum Erwachsenwerden: Freundschaft, Liebe, Leere und Tod…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 14.02.
    15:30
    VFoyerbühne
    Freier Eintritt

    In Vorbereitung des Schülerkonzertes "Die kleine Meerjungfrau" - gespielt von der Staatskapelle Halle am 02.05. 2018 im Theater Eisleben - findet am 14. Februar eine Fortbidung zum Konzert statt.
    Die als Leherfortbildung zertifizierte Einführung richtet sich an Grundschullererinnen und -lehrer und wird von Musikpädagogin Dr. Anke Krüger vermittelt.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 14.02.
    17:00
    VFoyerbühne
    Freier Eintritt

    Zweimal im Jahr findet im Theater Eisleben ein Lehrerstammtisch statt. Die Theaterpädagoginnen des Hauses informieren die TeilnehmerInnen über den aktuellen Spielplan. Insbesondere die Kinder- und Jugendstücke werden vorgestellt, dazu gibt es Material und Anregungen zur Unterrichtsgestaltung.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 15.02.
    09:00
    PreTCHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 16.02.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 16.02.
    19:30
    VHinter dem Eisernen

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 22.02.
    09:30
    VGroße Bühne

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 24.02.
    19:30
    Pre(Abo F) +TCFoyerbühne
    ausverkauft

    Die erfolgreiche Unternehmerin Evelyn Schönfeld steht kurz vor dem Verkauf ihrer Kaffeehaus- Kette. Gerade hat sie die Beerdigung ihres Vaters hinter sich, als sie auf die Journalistin Simone Wiegand trifft. Simone Wiegand sieht in Evelyn Schönfelds Person die Gelegenheit, endlich groß raus zu kommen und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen. Sie zwingt Evelyn Schönfeld ein Interview auf ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 27.02.
    09:30
    VGroße Bühne
    nur noch wenige Karten

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 28.02.
    19:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 01.03.
    09:30
    VGroße Bühne

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 03.03.
    19:30
    VFoyerbühne

    Die erfolgreiche Unternehmerin Evelyn Schönfeld steht kurz vor dem Verkauf ihrer Kaffeehaus- Kette. Gerade hat sie die Beerdigung ihres Vaters hinter sich, als sie auf die Journalistin Simone Wiegand trifft. Simone Wiegand sieht in Evelyn Schönfelds Person die Gelegenheit, endlich groß raus zu kommen und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen. Sie zwingt Evelyn Schönfeld ein Interview auf ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 06.03.
    09:00
    VHinter dem Eisernen

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 07.03.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    nur noch wenige Karten!

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 08.03.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 09.03.
    19:30
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 10.03.
    19:30
    VAmtsgericht LE
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 14.03.
    19:30
    VFoyerbühne
    Angebot des Monats

    Die erfolgreiche Unternehmerin Evelyn Schönfeld steht kurz vor dem Verkauf ihrer Kaffeehaus- Kette. Gerade hat sie die Beerdigung ihres Vaters hinter sich, als sie auf die Journalistin Simone Wiegand trifft. Simone Wiegand sieht in Evelyn Schönfelds Person die Gelegenheit, endlich groß raus zu kommen und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen. Sie zwingt Evelyn Schönfeld ein Interview auf ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 15.03.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 16.03.
    19:30
    VFoyerbühne

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 20.03.
    09:30
    VGroße Bühne

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 22.03.
    20:00
    PreTCFoyerbühne

    Der Clou von "Krieg. Stell dir vor, er wäre hier", ein Text, der bereits 2001 entstanden und 2004 in Dänemark erschienen ist, liegt in der Verkehrung der Verhältnisse der realen Welt. Janne Teller fordert mit dem Text auf, an einem Gedankenexperiment teilzunehmen: Es ist hier nicht die arabische oder afrikanische Welt, die im Chaos des Krieges versinkt, sondern Europa. Es sind nicht Araber, Palästinenser oder Afrikaner, die aus ihren Heimatländern fliehen, sondern Deutsche, Franzosen oder Italiener. Krieg und Revolution finden in der erzählten Welt also nicht mehr irgendwann in der Vergangenheit oder irgendwo in der Welt statt, sondern jetzt und hier - ein deutsches Flüchtlingsdrama. Es ist dieser Distanzverlust durch Umkehrung, aus dem das Werk seine Wirkung bezieht. "Stell dir vor, es wäre Krieg" setzt auf Projektion anstelle von Empathie.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 23.03.
    19:30
    VFoyerbühne

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 24.03.
    19:30
    AWalbeck

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 27.03.
    19:30
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Man nehme einen Ort, einen Gegenstand, eine Hand voll Schauspieler und zähle den Countdown.
    Los geht die Szene…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 29.03.
    19:30
    VFoyerbühne

    Die erfolgreiche Unternehmerin Evelyn Schönfeld steht kurz vor dem Verkauf ihrer Kaffeehaus- Kette. Gerade hat sie die Beerdigung ihres Vaters hinter sich, als sie auf die Journalistin Simone Wiegand trifft. Simone Wiegand sieht in Evelyn Schönfelds Person die Gelegenheit, endlich groß raus zu kommen und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen. Sie zwingt Evelyn Schönfeld ein Interview auf ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 31.03.
    15:00
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • So 01.04.
    19:30
    VFoyerbühne
    Frohe Ostern!

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 04.04.
    09:30
    VFoyerbühne

    Der Clou von "Krieg. Stell dir vor, er wäre hier", ein Text, der bereits 2001 entstanden und 2004 in Dänemark erschienen ist, liegt in der Verkehrung der Verhältnisse der realen Welt. Janne Teller fordert mit dem Text auf, an einem Gedankenexperiment teilzunehmen: Es ist hier nicht die arabische oder afrikanische Welt, die im Chaos des Krieges versinkt, sondern Europa. Es sind nicht Araber, Palästinenser oder Afrikaner, die aus ihren Heimatländern fliehen, sondern Deutsche, Franzosen oder Italiener. Krieg und Revolution finden in der erzählten Welt also nicht mehr irgendwann in der Vergangenheit oder irgendwo in der Welt statt, sondern jetzt und hier - ein deutsches Flüchtlingsdrama. Es ist dieser Distanzverlust durch Umkehrung, aus dem das Werk seine Wirkung bezieht. "Stell dir vor, es wäre Krieg" setzt auf Projektion anstelle von Empathie.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 07.04.
    19:30
    Pre(Abo A) +TCGroße Bühne

    "Alle illegalen Einwanderer soll man in Hasenkostüme stecken, damit die Jäger etwas zum Üben haben!" Diesem Wahlkampfslogan hat der Bürgermeister einer Kleinstadt seinen enormen Erfolg zu verdanken. Aber schon bald muss er feststellen, dass er sich mit diesem Satz nicht nur Freunde gemacht hat: Auf einer Silvesterparty im eigenen Haus wird er überfallen, ausgeraubt, bewusstlos geschlagen und im Badezimmer versteckt. Als die Tür zum Bad um Mitternacht geöffnet wird, fehlt von ihm jede Spur.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 10.04.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 11.04.
    09:30
    VGroße Bühne

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 11.04.
    19:30
    VHinter dem Eisernen

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 13.04.
    19:30
    VGroße Bühne

    "Alle illegalen Einwanderer soll man in Hasenkostüme stecken, damit die Jäger etwas zum Üben haben!" Diesem Wahlkampfslogan hat der Bürgermeister einer Kleinstadt seinen enormen Erfolg zu verdanken. Aber schon bald muss er feststellen, dass er sich mit diesem Satz nicht nur Freunde gemacht hat: Auf einer Silvesterparty im eigenen Haus wird er überfallen, ausgeraubt, bewusstlos geschlagen und im Badezimmer versteckt. Als die Tür zum Bad um Mitternacht geöffnet wird, fehlt von ihm jede Spur.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 17.04.
    09:30
    VGroße Bühne
    Zum letzten Mal!

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 18.04.
    19:30
    VFoyerbühne
    Angebot des Monats

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 19.04.
    19:00
    AJustizzentrum Halle

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 20.04.
    19:30
    VFoyerbühne

    Die erfolgreiche Unternehmerin Evelyn Schönfeld steht kurz vor dem Verkauf ihrer Kaffeehaus- Kette. Gerade hat sie die Beerdigung ihres Vaters hinter sich, als sie auf die Journalistin Simone Wiegand trifft. Simone Wiegand sieht in Evelyn Schönfelds Person die Gelegenheit, endlich groß raus zu kommen und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen. Sie zwingt Evelyn Schönfeld ein Interview auf ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 21.04.
    19:30
    VFoyerbühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 24.04.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 27.04.
    19:30
    VAmtsgericht LE
    ausverkauft!

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 28.04.
    19:30
    V(Abo B) +TCGroße Bühne

    "Alle illegalen Einwanderer soll man in Hasenkostüme stecken, damit die Jäger etwas zum Üben haben!" Diesem Wahlkampfslogan hat der Bürgermeister einer Kleinstadt seinen enormen Erfolg zu verdanken. Aber schon bald muss er feststellen, dass er sich mit diesem Satz nicht nur Freunde gemacht hat: Auf einer Silvesterparty im eigenen Haus wird er überfallen, ausgeraubt, bewusstlos geschlagen und im Badezimmer versteckt. Als die Tür zum Bad um Mitternacht geöffnet wird, fehlt von ihm jede Spur.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 03.05.
    09:30
    VFoyerbühne

    Der Clou von "Krieg. Stell dir vor, er wäre hier", ein Text, der bereits 2001 entstanden und 2004 in Dänemark erschienen ist, liegt in der Verkehrung der Verhältnisse der realen Welt. Janne Teller fordert mit dem Text auf, an einem Gedankenexperiment teilzunehmen: Es ist hier nicht die arabische oder afrikanische Welt, die im Chaos des Krieges versinkt, sondern Europa. Es sind nicht Araber, Palästinenser oder Afrikaner, die aus ihren Heimatländern fliehen, sondern Deutsche, Franzosen oder Italiener. Krieg und Revolution finden in der erzählten Welt also nicht mehr irgendwann in der Vergangenheit oder irgendwo in der Welt statt, sondern jetzt und hier - ein deutsches Flüchtlingsdrama. Es ist dieser Distanzverlust durch Umkehrung, aus dem das Werk seine Wirkung bezieht. "Stell dir vor, es wäre Krieg" setzt auf Projektion anstelle von Empathie.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 08.05.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 09.05.
    19:30
    VFoyerbühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 19.05.
    19:30
    VFoyerbühne
    Die Vorstellung findet auf Grund des unsicheren Wetters auf der Foyerbühne statt. Zum Letzten Mal!

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 24.05.
    09:30
    PreTCGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 25.05.
    09:30
    VGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 25.05.
    19:30
    VAmtsgericht LE

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 30.05.
    15:30
    VGroße Bühne
    Eine Veranstaltung des Seniorenrates der Lutherstadt Eisleben

    "Alle illegalen Einwanderer soll man in Hasenkostüme stecken, damit die Jäger etwas zum Üben haben!" Diesem Wahlkampfslogan hat der Bürgermeister einer Kleinstadt seinen enormen Erfolg zu verdanken. Aber schon bald muss er feststellen, dass er sich mit diesem Satz nicht nur Freunde gemacht hat: Auf einer Silvesterparty im eigenen Haus wird er überfallen, ausgeraubt, bewusstlos geschlagen und im Badezimmer versteckt. Als die Tür zum Bad um Mitternacht geöffnet wird, fehlt von ihm jede Spur.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 31.05.
    09:00
    VHinter dem Eisernen
    ausverkauft

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 01.06.
    09:30
    VGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Fr 01.06.
    19:30
    VGroße Bühne

    "Alle illegalen Einwanderer soll man in Hasenkostüme stecken, damit die Jäger etwas zum Üben haben!" Diesem Wahlkampfslogan hat der Bürgermeister einer Kleinstadt seinen enormen Erfolg zu verdanken. Aber schon bald muss er feststellen, dass er sich mit diesem Satz nicht nur Freunde gemacht hat: Auf einer Silvesterparty im eigenen Haus wird er überfallen, ausgeraubt, bewusstlos geschlagen und im Badezimmer versteckt. Als die Tür zum Bad um Mitternacht geöffnet wird, fehlt von ihm jede Spur.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 05.06.
    09:30
    VGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 09.06.
    19:30
    Pre(Abo F) +TCFoyerbühne
    ausverkauft

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 12.06.
    09:30
    VGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 13.06.
    19:30
    VFoyerbühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 16.06.
    19:30
    VFoyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 18.06.
    08:00
    VGroße Bühne
    Freier Eintritt

    Auf die Bühne. Fertig. Los!
    An zwei Tagen begegnen sich regionale wie überregionale Theatergruppen in Eisleben. Es darf auf großer Bühne bei professionell eingerichtetem Licht und Ton präsentiert werden, was zuvor in der eigenen Schülertheatergruppe erarbeitet und geprobt wurde. Im Saal sitzen andere Schülertheatergruppen, Schauspieler unseres Ensembles und Gäste unseres Theaters. Dazu gibt es beim jährlichen Schülertheatertreffen  Bühnengespräche und natürlich jede Menge vermittelte Erfahrungen: von unseren Schauspielerinnen und Schauspielern, Mitarbeitern unseres
    Ensembles und unserem Intendanten…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 19.06.
    08:00
    VGroße Bühne
    Freier Eintritt

    Auf die Bühne. Fertig. Los!
    An zwei Tagen begegnen sich regionale wie überregionale Theatergruppen in Eisleben. Es darf auf großer Bühne bei professionell eingerichtetem Licht und Ton präsentiert werden, was zuvor in der eigenen Schülertheatergruppe erarbeitet und geprobt wurde. Im Saal sitzen andere Schülertheatergruppen, Schauspieler unseres Ensembles und Gäste unseres Theaters. Dazu gibt es beim jährlichen Schülertheatertreffen  Bühnengespräche und natürlich jede Menge vermittelte Erfahrungen: von unseren Schauspielerinnen und Schauspielern, Mitarbeitern unseres
    Ensembles und unserem Intendanten…

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 20.06.
    09:30
    VGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Do 21.06.
    20:00
    PreTCFreilicht im Theatergarten

    Die junge Spanierin Constanze, ihre englische Zofe Blonde und der Diener Pedrillo wurden von Piraten geraubt und in der Türkei als Sklaven an den Bassa (Pascha) Selim verkauft. Der junge spanische Edelmann Belmonte, Constanzes Verlobter, hat den Aufenthaltsort der Geraubten ausfindig machen können und ist dorthin gekommen, um sie zu befreien. Mit List und Tücke verschafft sich Belmonte Zugang zu Selims Palast (Serail), indem er sich als fremder Architekt ausgibt …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 23.06.
    19:30
    VFoyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mo 25.06.
    09:30
    VGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 26.06.
    09:30
    VGroße Bühne

    Markus Funke erfindet regelmäßig interessante aber unbrauchbare Gegenstände. Als er eines Tages sein neuestes Gerät, eine Zigarettenanzünde- und Ascheabstreifmaschine ausprobieren will, erscheint plötzlich der kleine feuerrote Teufel Meffi Stofeles in seinem Zimmer. Bemüht, den kleinen Meffi vor seiner Haushälterin und heimlichen Liebe Isolde Reschke und deren Tochter Annettchen geheim zu halten, freunden sich die beiden an ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 26.06.
    18:00
    PreFoyerbühne

    Ein Einhorn, unterwegs in den Weiten des Universums, ein Mensch, auf Reisen durch die Welt, Außerirdische, auf der Jagd, nach dem sie alle verbindenden Element. Ein Krimi der ganz besonderen Art.

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Mi 27.06.
    19:30
    VFoyerbühne
    Sommer-Angebot des Monats

    Die erfolgreiche Unternehmerin Evelyn Schönfeld steht kurz vor dem Verkauf ihrer Kaffeehaus- Kette. Gerade hat sie die Beerdigung ihres Vaters hinter sich, als sie auf die Journalistin Simone Wiegand trifft. Simone Wiegand sieht in Evelyn Schönfelds Person die Gelegenheit, endlich groß raus zu kommen und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen. Sie zwingt Evelyn Schönfeld ein Interview auf ...

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Sa 30.06.
    19:00
    PreFreilicht im Theatergarten

    Wir laden alle kleinen und großen Helden des Alltags ein, dabei zu sein, wenn das Theater Eisleben seine 65. Spielzeiet und das 20. Theatersommerfest feiert. Zeigen Sie der Welt, wer ihr Lieblingsheld ist. Wie schon bei den Hüten wird auch in diesem Jahr das originellste, sympathischste Kostüm am Abend prämiert.
    Erneut wird die Show-Band um Sängerin Jasmin Graf das Fest am 30. Juni ab 19 Uhr im Theatergarten eröffnen. Wer die Band im letzten Jahr erlebt hat, weiß, dass es für eine Party besser kaum kommen kann: erstklassige Musiker spielen erstklassige Musik. Die Band bringt ihr Publikum zum Tanzen, Mitsingen und Jubeln. Von Pop bis Purple Rain! Wir laden alle kleinen und großen Helden ein, dabei zu sein. Zeigen Sie der Welt, wer ihr Lieblingsheld ist. Wie schon bei den Hüten wird auch in diesem Jahr Das Jubiläum wird mit Besuchern und Einwohnern der Region, mit Freunden, Partnern und vor allem unserem Ensemble ordentlich gefeiert, soviel sei schon mal versprochen. In diesem Jahr ein bisschen anders

       
    • freier Eintritt 111
    •   
  • Di 31.07.
    01:00
    VTheater

    vom 01. Juli - 15. August 2018

       
    • freier Eintritt 111
    •