• Fr 06.10.
    19:30
    V(Abo A) +TCAmtsgericht LE
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

    • ausverkauft
  • Sa 07.10.
    19:30
    Pre(Abo F) +TCGroße Bühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

  • Do 12.10.
    10:00
    VGroße Bühne
    Theater in den Herbstferien

    Wie ist doch das Leben als König und Vater schwer: Der Staat ist bankrott, das Personal entlassen, für die Prinzessin findet sich kein Prinz und das Lieblingsessen, gebratene Rebhühner, kommt auch nicht mehr auf den Tisch. Ach, wie ist doch das Leben als Müllersohn schwer, besonders, wenn der Vater gestorben, man unselbständig und schüchtern ist und nur einen Kater geerbt hat. Apropos Kater: Wie ist das Leben doch schön und aufregend, wenn man ein frecher, gewitzter Kater ist ...

    • Theater in den Herbstferien
  • Fr 13.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

  • Sa 14.10.
    16:00
    VFoyerbühne
    Komödie am Nachmittag

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …

    • Komödie am Nachmittag
  • Sa 14.10.
    19:30
    VTCAmtsgericht LE
    ausverkauft

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

    • ausverkauft
  • Di 17.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

  • Mi 18.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

  • Mi 18.10.
    15:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

  • Mi 18.10.
    19:30
    PreTCFoyerbühne
    ausverkauft

    Die Welt "gendert" im Mainstream, die Wörter teilen sich in -innen und -er oder mal mit und ohne Sternchen oder kleinem und großen i und der Feminismus scheint sich gerade neu zu erfinden. An diesem Geschlechterkampf kommen auch die Sprungfedern nicht vorbei. Wollen sie auch nicht, denn es kann ja nur besser werden, wenn die Frauen die Macht in die Hand nehmen, oder? Anhand einer griechischen Vorlage gehen sie dieser Behauptung nach. Das Ergebnis und die Schlussfolgerung offenbaren sie in ihrer nächsten Premiere im Herbst 2017. Dass es dabei ab und zu etwas drastisch zugeht, liegt nicht an den Mitspielern, sondern an den alten Griechen. Für die Sprungfedern ist diese Inszenierung nicht nur inhaltlich eine Herausforderung. Zum ersten Mal wagen sie sich an ein größeres, bestehendes Stück und müssen viel Text lernen. Und so bleibt es spannend... für die Darsteller und Sie, liebes Publikum.

    • ausverkauft
  • Do 19.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

  • Do 19.10.
    10:00
    PreKlassenzimmer

    Ohne Tabus über Sex reden und dabei auch noch das gleiche meinen - gar nicht so einfach. Diese Erfahrung müssen zwei Lehrer machen, die vom Schulamt beauftragt worden sind, einen Aufklärungsunterricht für Jugendliche zu konzipieren. Die Tatsache, dass beide verschiedener nicht sein könnten, macht das Ganze nicht unbedingt einfacher ...

  • Do 19.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Auch diese Spielzeit wird wieder rätselhaft!
    Beim beliebten KWITZ-Abend mit Rästel-Moderator Wernher von Lichtenstein und seiner Punkte-Fee Conny treten maximal fünf Teams zu je vier Personen gegeneinander an…

  • Fr 20.10.
    10:00
    ABernburg

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

  • Sa 21.10.
    19:30
    VGroße Bühne

    Vorsicht Verrückte! Oder: Wer ist denn schon normal?!
    Franz Schöller betreibt seine Pension mehr schlecht als recht, immer im Zwiegespräch mit seiner verstorbenen Frau. Tochter Therese träumt trotz ihres Sprachfehlers davon, Schlagersängerin zu werden. Ihre Schwester Maria studiert Betriebswirtschaft, wenn sie nicht gerade als Kellner Mario jobbt. Die Stammkundschaft der Schöllerschen Pension besteht aus einem wenig ehrenvoll pensionierten Major, einer kuriosen Schriftstellerin und einem jüngst von den Anden zurückgekehrten Ornithologen. Am Tag des 70-jährigen Bestehens der Lokalität platzt Alfred Klapproth, Bummelstudent im 19. Semester und Gastronom in spe, in diese Gesellschaft…

  • Di 24.10.
    09:30
    VFoyerbühne
    ausverkauft

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? …

    • ausverkauft
  • Mi 25.10.
    10:30
    VFoyerbühne
    Zum letzten Mal!

    Jeff Dolin, ein verantwortungsbewusster Vater, der nur das Beste für seinen 16-jährigen Sohn Trent möchte, ist in eine schwierige Situation geraten. Wie soll er seinen Sohn schützen, wie dafür sorgen, dass er sich seine Zukunft nicht verbaut hat. Denn Trent wurde von der Polizei mit einer Menge Marihuana erwischt, des Dealens angeklagt und zu einem Gespräch mit der Drogenberaterin Alex geladen. Bei ihr sollen die Weichen für Trent gestellt werden und diese Aufgabe ist trotz der Interventionen des Vaters bei ihr in guten Händen.

    • Zum letzten Mal!
  • Fr 27.10.
    19:30
    AWolfsburg

    Vorsicht Verrückte! Oder: Wer ist denn schon normal?!
    Franz Schöller betreibt seine Pension mehr schlecht als recht, immer im Zwiegespräch mit seiner verstorbenen Frau. Tochter Therese träumt trotz ihres Sprachfehlers davon, Schlagersängerin zu werden. Ihre Schwester Maria studiert Betriebswirtschaft, wenn sie nicht gerade als Kellner Mario jobbt. Die Stammkundschaft der Schöllerschen Pension besteht aus einem wenig ehrenvoll pensionierten Major, einer kuriosen Schriftstellerin und einem jüngst von den Anden zurückgekehrten Ornithologen. Am Tag des 70-jährigen Bestehens der Lokalität platzt Alfred Klapproth, Bummelstudent im 19. Semester und Gastronom in spe, in diese Gesellschaft…

  • Sa 28.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein …