November | 2017

Schlag auf Schlag

Mi 01.11.2017 | 09:30 | Foyer
  • Mi 01.11.
    09:30
    VFoyer
    Ausverkauft!

    "Und ich werde die erste Frau sein, die ebenso gut boxt wie Muhammad Ali." Das ist Luzias Ziel. 
    Statt für die Schule zu lernen, steht sie im Boxring. Ihr Vater Henk ist selbst ehemaliger Boxer und trug einmal den Titel des Profiboxeuropameisters. Durch sein Training und ihre Willensstärke kann Luzia einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Mit 16 wird sie Europameisterin im Amateurboxen. Ihr Ehrgeiz treibt sie weiter. Sie geht einen Profivertrag ein und trainiert immer härter. Ihr Leben ändert sich radikal und auch die Beziehung zu ihrem Vater. Wird sich ihr Traum erfüllen? ...

    • Ausverkauft!
  • Fr 03.11.
    19:30
    GSpTCGroße Bühne

    Dirk Zöllner: "Im April dieses Jahres treffe ich Werner Karma in einem Einkaufszentrum am S-Bahnhof Berlin Grünau. Er wirkt etwas müde und behauptet, dass er nicht mehr schreiben würde, seit der neuerlichen Trennung von Silly. Es will mir nicht aus dem Kopf gehen: eine enttäuschte Liebe hat den großen Rockpoeten zum Schweigen gebracht. Das geht mir irgendwie ans Herz und in den darauffolgenden Tagen reift in mir der Drang, ein spezielles Werner-Karma Gedächtnisalbum aufzunehmen...."

  • Sa 04.11.
    19:30
    VFoyer

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

  • Di 07.11.
    19:00
    HvMFoyer
    Geschlossene Veranstaltung

    Junges Theater ist uns hier im Theater Eisleben wichtig. Und nicht nur uns.

    So fördern die Freunde des Theaters e.V. schon seit vielen, vielen Jahren die Schülertheatertage im Landkreis Mansfeld-Südharz am Ende einer jeden Spielzeit. Die Mitglieder des Rotary Club Mansfelder Land-Eisleben unterstützen seit 2016 Schülerinnen und Schüler der Region, wenn es um deren Theater geht. Seit 2017 ist es auch dem Lions-Club Lutherstadt Eisleben wert, sich für die Schülertheatertage zu engagieren. Aus diesem Engagement ergibt sich nun eine gemeinsame Sitzung beider Clubs im Theater Eisleben…

    • Geschlossene Veranstaltung
  • Mi 08.11.
    09:30
    PreTCGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn ...

    • ausverkauft
  • Mi 08.11.
    16:00
    HvMFoyer
    Freier Eintritt

    Wie gelingt es, bürgerschaftliches Engagement für Geflüchtete und Zugewanderte nachhaltig und erfolgreich zu gestalten? Das Regionalforum wird ausgerichtet von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Sachsen-Anhalt (LAGFA) in Kooperation mit  dem Land Sachsen-Anhalt und den lokalen Netzwerkstellen für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe. Vereine, Einrichtungen und engagierte Menschen in der Flüchtlings- und Integrationshilfe sind ihnen und dem Theater in der Lutherstadt Eisleben willkommen…

    • Freier Eintritt
  • Do 09.11.
    09:30
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn ...

  • Do 09.11.
    19:30
    GSpGroße Bühne
    ausverkauft

    Baumann und Clausen werden 25!!! Dieses unglaubliche Käffchen-Jubiläum wird gefeiert - mit der bisher größten Schoff von Baumann & Clausen (Anm. der Redaktion: Show). Oberamtsrat Alfred Clausen sagt dazu auf der offiziellen Pressekonferenz im Haus des Schlafes in Berlin: "Es ist die erste Schoff der Welt mit Doppel-f: fiel Freude"...

    • ausverkauft
  • Fr 10.11.
    19:30
    V(Abo B) +TCGroße Bühne

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

  • Sa 11.11.
    19:30
    VFoyer

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein ...

  • Di 14.11.
    09:00
    VGroße Bühne

    Jerusalem - Schmelztiegel von Kulturen und Religionen, umkämpfte Stadt, Sitz des muslimischen Sultan Saladin. Der Geschäftsmann Nathan ist Jude. Er hat bei einem Anschlag auf sein Haus seine gesamte Familie verloren. Jetzt lebt er mit seiner adoptierten, inzwischen erwachsenen Tochter Recha und deren christlicher Betreuerin Daja in Jerusalem. Curd von
    Stauffen ist Schwabe. Der strenggläubige Christ kam als fanatischer Kreuzzügler in den Orient. Bei einem erneuten Anschlag rettet er Rechas Leben. Mit der Verstrickung dieser Personen, die alle unterschiedlichen Kulturen und Religionsgemeinschaften angehören, beginnt das Drama, das Gotthold Ephraim Lessing um die bekannte Ringparabel über den Ursprung der drei großen Weltreligionen gebaut hat. Ist es ein Märchen, eine Utopie? ...

  • Mi 15.11.
    09:30
    VGroße Bühne

    Wie ist doch das Leben als König und Vater schwer: Der Staat ist bankrott, das Personal entlassen, für die Prinzessin findet sich kein Prinz und das Lieblingsessen, gebratene Rebhühner, kommt auch nicht mehr auf den Tisch. Ach, wie ist doch das Leben als Müllersohn schwer, besonders, wenn der Vater gestorben, man unselbständig und schüchtern ist und nur einen Kater geerbt hat. Apropos Kater: Wie ist das Leben doch schön und aufregend, wenn man ein frecher, gewitzter Kater ist ...

  • Do 16.11.
    20:00
    PreTCFoyer

    Es ist vielleicht der umstrittenste Roman, der 2015 erschien: "Unterwerfung" handelt vom Zusammenprall der Kulturen und stellt Fragen zum Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum - Fragen, die heute so relevant sind wie nie zuvor. Michel Houellebecq präsentiert sich als furchtloser Gesellschaftsdenker, der die bestimmenden Spannungsverhältnisse unserer Epoche mit großer Ernsthaftigkeit - und zugleich mit virtuoser Ironie - ausdeutet. Er erzählt in "Unterwerfung" die Geschichte des Literaturwissenschaftlers François ...

  • Sa 18.11.
    19:30
    GSpTCFoyer

    Der Pianist Christoph Reuter gastierte im Theater in der Lutherstadt bereits mit seinem ersten musikalischen Kabarettprogramm "Alle sind musikalisch! (außer manche)". Nun dürfen wir uns auf die Fortsetzung und sein neues Programm freuen. Christoph Reuter verspricht eine vergnügliche und spannende Doppelstunde rund um das Thema Musik ...

  • Sa 18.11.
    19:30
    AZeitz

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

  • So 19.11.
    14:30
    GSp(Abo S) +TCFoyer
    ausverkauft

    Die "Muggefugg Symphoniker" und Sänger Michael Kunze spielen für Sie in ihrem nächsten Konzert, unter dem Motto "Aber bitte mit Sahne", viele bekannte und beliebte Hits von Udo Jürgens ...

    • ausverkauft
  • Mo 20.11.
    10:00
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn ...

  • Di 21.11.
    09:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn ...

    • ausverkauft
  • Di 21.11.
    11:00
    VGroße Bühne

    Der alte Esel Grauschimmel kann seinen Pflichten als Packesel nicht mehr nachkommen. Deshalb will ihn sein Herr fortjagen. Grauschimmel nimmt Reißaus und beschließt kurzerhand, ein Leben als Musiker zu führen. Ähnlich ergeht es einem Hund, einer Katze und einem Hahn ...

  • Mi 22.11.
    09:00
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

    • ausverkauft
  • Mi 22.11.
    09:00
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Schon mal im Traum Regen nach oben fliegen sehen? Oder weil alle Anderen rückwärts sprachen, Niemanden verstanden? Schonmal von Wolkenfernsehern gehört oder mit einer Rakete zum Mond geflogen und dort Nonnen getroffen?

    In der Stückentwicklung "TRÄUM WEITER!" gehen wir diesen und noch mehr fragen auf den Grund.

    • Freier Eintritt
  • Mi 22.11.
    11:00
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Schon mal im Traum Regen nach oben fliegen sehen? Oder weil alle Anderen rückwärts sprachen, Niemanden verstanden? Schonmal von Wolkenfernsehern gehört oder mit einer Rakete zum Mond geflogen und dort Nonnen getroffen?

    In der Stückentwicklung "TRÄUM WEITER!" gehen wir diesen und noch mehr fragen auf den Grund.

    • Freier Eintritt
  • Mi 22.11.
    19:30
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Schon mal im Traum Regen nach oben fliegen sehen? Oder weil alle Anderen rückwärts sprachen, Niemanden verstanden? Schonmal von Wolkenfernsehern gehört oder mit einer Rakete zum Mond geflogen und dort Nonnen getroffen?

    In der Stückentwicklung "TRÄUM WEITER!" gehen wir diesen und noch mehr fragen auf den Grund.

    • Freier Eintritt
  • Do 23.11.
    19:30
    VGroße Bühne
    19:00 Uhr Stückeinführung (Rangfoyer)

    Jerusalem - Schmelztiegel von Kulturen und Religionen, umkämpfte Stadt, Sitz des muslimischen Sultan Saladin. Der Geschäftsmann Nathan ist Jude. Er hat bei einem Anschlag auf sein Haus seine gesamte Familie verloren. Jetzt lebt er mit seiner adoptierten, inzwischen erwachsenen Tochter Recha und deren christlicher Betreuerin Daja in Jerusalem. Curd von
    Stauffen ist Schwabe. Der strenggläubige Christ kam als fanatischer Kreuzzügler in den Orient. Bei einem erneuten Anschlag rettet er Rechas Leben. Mit der Verstrickung dieser Personen, die alle unterschiedlichen Kulturen und Religionsgemeinschaften angehören, beginnt das Drama, das Gotthold Ephraim Lessing um die bekannte Ringparabel über den Ursprung der drei großen Weltreligionen gebaut hat. Ist es ein Märchen, eine Utopie? ...

    • 19:00 Uhr Stückeinführung (Rangfoyer)
  • Fr 24.11.
    19:30
    V14vorne
    Freier Eintritt

    Man nehme einen Ort, einen Gegenstand, eine Hand voll Schauspieler und zähle den Countdown.
    Los geht die Szene…

    • Freier Eintritt
  • Sa 25.11.
    19:30
    VFoyer

    Was ist denn das! Das jungverheiratete Beamtenpaar Maske spaziert im Berlin der Kaiserzeit durch den Tiergarten, als der verträumten Ehefrau Luise ein kleines Malheur passiert. Ein Hosenbändchen reißt und die Unterhose fällt! Der Vorfall wurde beobachtet und prompt hat Luise zwei Eroberungen gemacht. Um Luise näher zu kommen, nisten sich der noble Dichter Scarron, ein Nietzsche-Verehrer, sowie der schwächliche Friseur Mandelstam, Liebhaber von Wagner-Opern, bei ihr zur Untermiete ein...

  • Di 28.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    Zum letzten Mal!

    Wie ist doch das Leben als König und Vater schwer: Der Staat ist bankrott, das Personal entlassen, für die Prinzessin findet sich kein Prinz und das Lieblingsessen, gebratene Rebhühner, kommt auch nicht mehr auf den Tisch. Ach, wie ist doch das Leben als Müllersohn schwer, besonders, wenn der Vater gestorben, man unselbständig und schüchtern ist und nur einen Kater geerbt hat. Apropos Kater: Wie ist das Leben doch schön und aufregend, wenn man ein frecher, gewitzter Kater ist ...

    • Zum letzten Mal!
  • Di 28.11.
    19:30
    VFoyer

    Patricia und Christophe befinden sich in einer Beziehungskrise, als sie zu einem Abendessen bei dem glücklichen Paar Nathalie und Jean-Luc eingeladen werden. Patricia kennt die beiden nicht und wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben. Das führt dazu, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin mit Sprachschwierigkeiten halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein ...

  • Do 30.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    ausverkauft

    Große Schwestern sind blöde, besonders wenn sie einen hänseln und als Angsthase necken. Doch wie soll Tom damit umgehen, als er im Keller ein schleimiges Gespenst entdeckt und nicht wieder verlacht werden will? Er sucht sich Rat bei der erfahrenen Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Cornelia Funke (geb. 1958 in Dorsten) ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. John Y. Hammer hat die Erzählung über die "Gespensterjagd" in eine Bühnenfassung umgeschrieben, die für Spaß und Spannung im Theater sorgen wird.

    • ausverkauft
  • Do 30.11.
    19:30
    VFoyer

    Kribbeln im Bauch und nicht voneinander lassen können, das ist Liebe!!! 
    Paul und Sophie haben sich über beide Ohren ineinander verliebt und sind zusammengezogen. Seit vier Monaten läuft alles wunderbar. Alles steuert auf den sicheren Weg in einen noch nicht benannten Hafen zu.  
    Da gerät Paul in Panik. Wo ist die Reißleine? Diese erscheint in Form von Martin. Er ist Pauls bester Freund und Retter in der Not. Um der trauten Zweisamkeit zu entkommen, entwickelt Paul in Windeseile eine "Mordsidee" und überredet Martin, bei Sophie und ihm einzuziehen. Das soll Sophie vergraulen und  Paul von seinem Alptraum der zu großen Nähe befreien. 
    Wie so oft kommt alles anders als gedacht ...