Mai | 2019

Turbulenzen bei Pettersson und Findus

MORGEN | 09:30 | Große Bühne
  • Do 09.05.
    09:30
    PreGroße Bühne
    Ausverkauft!

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

    • Ausverkauft!
  • Do 09.05.
    19:30
    PreEingangsfoyer

    Es sind weder die Brüsseler Spitzen noch Pralinen, es ist ein Schwein, das durch Brüssel läuft und zur Attraktion wird. Und nebenbei ist Schwein eine wichtige Handelsware der Europäischen Länder mit China. Aber geht es überhaupt ums Schwein? „Die Hauptstadt“ ist ein großer europäischer Roman, ein Roman über die Entstehung, Bedeutung und den Ist-Zustand der EU. Über Wirtschaft, nationale Interessen, Intrigen und Karrieren.  

  • Fr 10.05.
    19:30
    GSp(Abo B)Große Bühne

    Den 200. Geburtstag Jacques Offenbachs feiern wir 2019 mit PARISER LEBEN. Die Operette zählt neben ORPHEUS IN DER UNTERWELT und der SCHÖNEN HELENA zu den erfolgreichsten Werken des Komponisten, der hier mit seinen Librettisten Henri Meilhac und Ludovic Halévy einen spöttischen Blick wirft auf jenes Klischee, das die Touristen aller Welt von Paris haben: als einer Metropole des Champagner-Rausches und der lockeren Sitten.

  • Sa 11.05.
    19:30
    VFoyerbühne

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

  • Di 14.05.
    09:30
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

  • Do 16.05.
    19:30
    GSpFoyerbühne
    Restkarten wieder verfügbar!

    Ende der 1960er begann die Karriere von Altmeister Paul Millns. Er trat direkt mit Größen wie Eric Burdon und Alexis Korner auf. In Deutschland schaffte er den Druchbruch mit einem Auftritt im Rockpalast 1980. Neben den ausgezeichneten Arrangements, seiner musikalischen Fingerfertigkeit und dem Ton seiner rauen und rauchigen Stimme überzeugt Paul Millns sein Publikum mit intelligenten und einfühlsamen Texten.  

    • Restkarten wieder verfügbar!
  • Fr 17.05.
    19:30
    VFoyerbühne
    Ausverkauft!

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

    • Ausverkauft!
  • Sa 18.05.
    19:30
    GSp(Abo A)Große Bühne

    Den großen Rahmen um dieses Programm schließen zwei Sinfonien Robert Schumanns: zum einen die sogenannte „Zwickauer Sinfonie“, einem lohnenswerten Frühwerk des Meisters, von dem als Fragment zwei Sätze aufführbar sind; zum anderen die – mindestens der Zählung nach – letzte Sinfonie in ihrer endgültigen Fassung. Im Zentrum dieses Bogens stehen mit der „Ballade“ von Reinecke und dem „Concertino“ von Cécile Chaminade zwei der schönsten Werke für Querflöte mit Orchesterbegleitung.

  • So 19.05.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Trotz der Treue, die sie ihrem Erstengagement an den Landesbühnen Sachsen hält, ist Antje Kahn auch auf anderen Bühnen ein gefragter und geschätzter Gast – in Chemnitz, Eisenach, Erfurt, Görlitz, Greifswald und Wittenberg, sowie am Münchner Prinzregententheater und an der Staatsoperette Dresden. Nun wird Sie mit einem Liederprogramm auf der Eisleber Theaterbühne zu Gast sein. Sie kommt nicht allein, denn sie lädt sich dazu Gäste ein.    

  • Di 21.05.
    09:30
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

  • Mi 22.05.
    15:30
    VGroße Bühne

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

  • Do 23.05.
    19:30
    GSpTCGroße Bühne

    Schade, alle Lacher ins Archiv zu sperren. Worüber lachten wir gestern? Worüber werden wir morgen lachen? Ist totlachen gesünder als kranklachen? Dresdens Liebling spielt seine letzte Inszenierung mit Katrin Jaehne, bekannt aus dem Dresdner Boulevardtheater und Alexander Pluquett, der vom Berliner Kabarett Stachelschweine kommt. Am Piano: Thomas Wand.

  • Fr 24.05.
    09:30
    VFoyerbühne
    Ausverkauft!

    Polleke ist elf und will Dichterin werden. Genau wie ihr Vater Spiek, den sie dafür hält, seit er ihr einen kleinen Geburtstagsreim geschenkt hat. Polleke sucht ihren Weg und verarbeitet ihr Leben in kleinen zauberhaften Gedichten. Sie bleibt spontan und offenherzig, in der Lage aus Liebe zu verzeihen und den Menschen um sie immer neue Chancen zu geben. Polleke ist ein ganz großartiges Mädchen!

    • Ausverkauft!
  • Mi 29.05.
    09:30
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

  • Mi 29.05.
    19:30
    V(Abo AdM)Foyerbühne
    Angebot des Monats! Ausverkauft!

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

    • Angebot des Monats! Ausverkauft!