April | 2020

Turbulenzen bei Pettersson und Findus

Mi 01.04.2020 | 09:30 | Große Bühne
  • Mi 01.04.
    09:30
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

  • Do 02.04.
    09:30
    VGroße Bühne

    Das bereits 1958 erschienene Theaterstück gehört zu den modernen Klassikern deutschsprachiger Literatur. Es hat bis heute – leider – nichts an Aktualität verloren. Es handelt von der Geschichte des Fabrikanten Gottlieb Biedermann. In seiner Heimatstadt brechen in jenen Häusern wiederholt schwere Brände aus, in denen sich zuvor Hausierer Einlass verschafft hatten. Nun kommen sie zu den Biedermanns.

  • Fr 03.04.
    19:30
    VGroße Bühne

    Das bereits 1958 erschienene Theaterstück gehört zu den modernen Klassikern deutschsprachiger Literatur. Es hat bis heute – leider – nichts an Aktualität verloren. Es handelt von der Geschichte des Fabrikanten Gottlieb Biedermann. In seiner Heimatstadt brechen in jenen Häusern wiederholt schwere Brände aus, in denen sich zuvor Hausierer Einlass verschafft hatten. Nun kommen sie zu den Biedermanns.

  • Sa 04.04.
    19:30
    AMerseburg, Ständehaus

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

  • Sa 04.04.
    19:30
    GSp(Abo B)Große Bühne

    Frau Fluth und Frau Reich sind empört, als sie entdecken, dass Sir John Falstaff ihnen beiden absolut gleichlautende Liebesbriefe schrieb. Sie beschließen, dem maßlosen Adligen dafür einen kräftigen Denkzettel zu verpassen. Und das Ziel ihres Rache-Feldzugs, nämlich dem Ahnungslosen eine wahrhaft eindrückliche Lektion über Liebe, Treue und Eifersucht zu erteilen, behalten sie dabei stets im Auge.

  • Di 07.04.
    16:30
    VGroße Bühne

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

  • Mi 08.04.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    Vergessen Sie langweilige Dia-Vorträge, die Sie über viele Reiseziele kennen! In seinem aktuellen Bühnenprogramm „Mein Jakobsweg in 90 Minuten“ lässt Moderator Markus Poschlod das Publikum nun an diesen Pilgerreisen teilhaben. Die Zuschauer gehen mit ihm auf den Jakobsweg, lernen schnarchende Pilger kennen, haben unglaubliche Begegnungen und erfahren eine Menge von dem einzigartigen Gefühl, am Ziel in Santiago anzukommen. Auf unterhaltsame Weise zeigt Poschlod, worauf es wirklich ankommt, wenn man ernsthaft auf dem Jakobsweg pilgern will.

     

  • Do 09.04.
    19:30
    VFoyerbühne

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

  • Sa 11.04.
    19:30
    VGroße Bühne
    Der große Ostercoup der Olsenbande!

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

    • Der große Ostercoup der Olsenbande!
  • Do 16.04.
    19:30
    VFoyerbühne

    Wahlkampf! Ein Wahlkampf ist durch nichts so gefährdet, wie durch Negativschlagzeilen. Besonders, wenn es um das höchste Amt im Staate geht. Was unternimmt ein Präsidentschaftskandidat, wenn sein Sohn die Karriereleiter des Vaters durch wiederholte Selbstmordversuche sabotiert, statt erfolgreich seine eigene Berufslaufbahn als Schauspieler und Filmemacher zu verfolgen? Präsidentschaftskandidat Otto Feichtner nimmt an einer von seinem PR-Coach verordneten Familientherapie teil…  

  • Fr 17.04.
    19:30
    VFoyerbühne
    Angebot des Monats

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

    • Angebot des Monats
  • So 19.04.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne
    Ausverkauft!

    Die musikalische Einladung der Sängerin Antje Kahn im Mai 2019 ins Foyer des Theaters Eisleben erwies sich als gelungen. Diesem erfolgreichen Nachmittag musste eine zweite Einladung folgen und so wird Antje Kahn mit ihren Musikerkollegen Thomas Tuchscherer (Klavier) und Alexander Bersutzky (Violine) ein weiteres Mal ihr Konzert mit der musikalischen Erklärung eröffnen: „Ich lade gern mir Gäste ein!“.  

    • Ausverkauft!
  • Mo 20.04.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Kein Ballettensemble ist mit dem der United Dance Company vergleichbar, denn keine andere Truppe vereint in einer Produktion so viele junge Solisten unterschiedlichster Nationalitäten. Geschult an professionellen Ballettensembles, oftmals Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, können unterschiedlichste Tanzstile in vielseitigen Choreografien präsentiert werden. Ziel der Produktionen der United Dance Company ist seit über 15 Jahren, die vielen unterschiedlichen Facetten des Tanzes, die so verschiedenen choreographischen Handschriften zu zeigen.  

     

  • Di 21.04.
    09:30
    VFoyerbühne
    Ausverkauft!

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

    • Ausverkauft!
  • Sa 25.04.
    19:30
    Pre(Abo F)Foyerbühne
    Ausverkauft!

    Der wohlhabende Unternehmer Philippe ist seit einem Paragliding- Unfall vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Seinen Lebensmut hat er dennoch nicht verloren. Er ist reich und kann sich vielem widmen, was er liebt, beispielsweise der Kunstförderung. Allerdings: seinen Alltag bewältigt er nur mit fremder Hilfe. Als er einen neuen Pfleger sucht, stellt sich unter anderem der vorbestrafte Kleinkriminelle Driss vor.

    • Ausverkauft!
  • Di 28.04.
    09:30
    VFoyerbühne

    Polleke ist elf und will Dichterin werden. Genau wie ihr Vater Spiek, den sie dafür hält, seit er ihr einen kleinen Geburtstagsreim geschenkt hat. Polleke sucht ihren Weg und verarbeitet ihr Leben in kleinen zauberhaften Gedichten. Sie bleibt spontan und offenherzig, in der Lage aus Liebe zu verzeihen und den Menschen um sie immer neue Chancen zu geben. Polleke ist ein ganz großartiges Mädchen!

  • Mi 29.04.
    19:30
    VFoyerbühne

    Der wohlhabende Unternehmer Philippe ist seit einem Paragliding- Unfall vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Seinen Lebensmut hat er dennoch nicht verloren. Er ist reich und kann sich vielem widmen, was er liebt, beispielsweise der Kunstförderung. Allerdings: seinen Alltag bewältigt er nur mit fremder Hilfe. Als er einen neuen Pfleger sucht, stellt sich unter anderem der vorbestrafte Kleinkriminelle Driss vor.