April | 2020

Terror

Sa 04.04.2020 | 19:30 | Merseburg, Ständehaus
  • Sa 04.04.
    19:30
    AMerseburg, Ständehaus

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

  • Sa 04.04.
    19:30
    GSp(Abo B)Große Bühne

    Frau Fluth und Frau Reich sind empört, als sie entdecken, dass Sir John Falstaff ihnen beiden absolut gleichlautende Liebesbriefe schrieb. Sie beschließen, dem maßlosen Adligen dafür einen kräftigen Denkzettel zu verpassen. Und das Ziel ihres Rache-Feldzugs, nämlich dem Ahnungslosen eine wahrhaft eindrückliche Lektion über Liebe, Treue und Eifersucht zu erteilen, behalten sie dabei stets im Auge.

  • Mi 08.04.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    Vergessen Sie langweilige Dia-Vorträge, die Sie über viele Reiseziele kennen! In seinem aktuellen Bühnenprogramm „Mein Jakobsweg in 90 Minuten“ lässt Moderator Markus Poschlod das Publikum nun an diesen Pilgerreisen teilhaben. Die Zuschauer gehen mit ihm auf den Jakobsweg, lernen schnarchende Pilger kennen, haben unglaubliche Begegnungen und erfahren eine Menge von dem einzigartigen Gefühl, am Ziel in Santiago anzukommen. Auf unterhaltsame Weise zeigt Poschlod, worauf es wirklich ankommt, wenn man ernsthaft auf dem Jakobsweg pilgern will.

     

  • So 19.04.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Die musikalische Einladung der Sängerin Antje Kahn im Mai 2019 ins Foyer des Theaters Eisleben erwies sich als gelungen. Diesem erfolgreichen Nachmittag musste eine zweite Einladung folgen und so wird Antje Kahn mit ihren Musikerkollegen Thomas Tuchscherer (Klavier) und Alexander Bersutzky (Violine) ein weiteres Mal ihr Konzert mit der musikalischen Erklärung eröffnen: „Ich lade gern mir Gäste ein!“.  

  • Mo 20.04.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Kein Ballettensemble ist mit dem der United Dance Company vergleichbar, denn keine andere Truppe vereint in einer Produktion so viele junge Solisten unterschiedlichster Nationalitäten. Geschult an professionellen Ballettensembles, oftmals Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, können unterschiedlichste Tanzstile in vielseitigen Choreografien präsentiert werden. Ziel der Produktionen der United Dance Company ist seit über 15 Jahren, die vielen unterschiedlichen Facetten des Tanzes, die so verschiedenen choreographischen Handschriften zu zeigen.  

     

  • Sa 25.04.
    19:30
    Pre(Abo F)Foyerbühne

    Der wohlhabende Unternehmer Philippe ist seit einem Paragliding- Unfall vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Seinen Lebensmut hat er dennoch nicht verloren. Er ist reich und kann sich vielem widmen, was er liebt, beispielsweise der Kunstförderung. Allerdings: seinen Alltag bewältigt er nur mit fremder Hilfe. Als er einen neuen Pfleger sucht, stellt sich unter anderem der vorbestrafte Kleinkriminelle Driss vor.

  • Mi 29.04.
    19:30
    VFoyerbühne

    Der wohlhabende Unternehmer Philippe ist seit einem Paragliding- Unfall vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Seinen Lebensmut hat er dennoch nicht verloren. Er ist reich und kann sich vielem widmen, was er liebt, beispielsweise der Kunstförderung. Allerdings: seinen Alltag bewältigt er nur mit fremder Hilfe. Als er einen neuen Pfleger sucht, stellt sich unter anderem der vorbestrafte Kleinkriminelle Driss vor.