Juni | 2020

Nolife

Sa 06.06.2020 | 19:30 | Foyerbühne
  • Sa 06.06.
    19:30
    VFoyerbühne

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

  • Fr 12.06.
    19:30
    GSpGroße Bühne
    Entfällt! Wir suchen nach einem Ersatztermin.

    Mademoiselle Albertine est partie! Mademoiselle Albertine ist fort! Die Suche nach der Geliebten wird für Marcel, Erzähler und Hauptfigur des gleichnamigen Romans, zur Passion und zum Protokoll seines Seelenlebens. Einblicke in die tiefere Gefühlswelt gewährt auch das zweite Studio-Album des Keimzeit Akustik Quintetts. Der Tonträger trägt daher nicht ohne Grund den Namen der verschwundenen weiblichen Romanfigur 'Albertine'.  

    • Entfällt! Wir suchen nach einem Ersatztermin.
  • Sa 13.06.
    19:30
    PreFoyerbühne

    "Das Theater ist eine Kunst wie das Kriegführen und ein Hasardspiel wie das Roulette – niemals weiß man im Vorhinein, wie es ausfallen wird." Diesen Satz können alle unterschreiben, die Theater machen, also professionelles Theater machen, auf einer Bühne, mit Schauspielern, mit einem Regisseur, einem Dramaturgen und allen Gewerken, die man am Theater so braucht. Und jeder von ihnen hat so seine Eigenheiten…  

  • Sa 20.06.
    19:30
    PreFoyerbühne

    Manchem Theater- und insbesondere Literaturfreund ist unser Repertoire noch nicht genug. Um die Teilhabe an Kultur für unser Publikum zu vergrößern, haben wir den Spielplan um unsere „Zugaben“ bereichert. Sie sind das Angebot an Interessierte, besondere bedeutende literarische Texte kennenzulernen. Sie werden auf der Bühne von unserem Ensemble in unterschiedlicher Weise ideenreich präsentiert.

    Die letzte Zugabe darf jetzt mal heiter sein. Nachdem Kästner und Heine in der vergangenen Spielzeit mit politischer Lyrik aufwarten durften, befassen sich die neu ausgewählten Gedichte mit Themen aus dem privaten, ja auch intimen Leben. Durch eigens für sie gefundene musikalische Begleitung werden für den Vortrag besondere Akzente gesetzt.

  • Do 25.06.
    19:30
    VFoyerbühne

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

  • Fr 26.06.
    19:30
    VFoyerbühne

    Manchem Theater- und insbesondere Literaturfreund ist unser Repertoire noch nicht genug. Um die Teilhabe an Kultur für unser Publikum zu vergrößern, haben wir den Spielplan um unsere „Zugaben“ bereichert. Sie sind das Angebot an Interessierte, besondere bedeutende literarische Texte kennenzulernen. Sie werden auf der Bühne von unserem Ensemble in unterschiedlicher Weise ideenreich präsentiert.

    Die letzte Zugabe darf jetzt mal heiter sein. Nachdem Kästner und Heine in der vergangenen Spielzeit mit politischer Lyrik aufwarten durften, befassen sich die neu ausgewählten Gedichte mit Themen aus dem privaten, ja auch intimen Leben. Durch eigens für sie gefundene musikalische Begleitung werden für den Vortrag besondere Akzente gesetzt.

  • Sa 27.06.
    19:30
    VFoyerbühne

    "Das Theater ist eine Kunst wie das Kriegführen und ein Hasardspiel wie das Roulette – niemals weiß man im Vorhinein, wie es ausfallen wird." Diesen Satz können alle unterschreiben, die Theater machen, also professionelles Theater machen, auf einer Bühne, mit Schauspielern, mit einem Regisseur, einem Dramaturgen und allen Gewerken, die man am Theater so braucht. Und jeder von ihnen hat so seine Eigenheiten…