März | 2021

Nolife

Di 02.03.2021 | 09:30 | Foyerbühne
  • Di 02.03.
    09:30
    VFoyerbühne

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

  • Sa 06.03.
    19:30
    Pre(Abo A)Große Bühne

    Wir schreiben das Jahr 1989, die Mauer wird fallen. Jetzt fürchtet Polauke den Einfall seiner Fehltritte, das heißt den Überfall seiner Kinder, seiner in Ost-Berlin unehelich gezeugten Kinder, die Resultate seiner gern getätigten Dienstreisen in den Ostteil der Stadt. Mauer weg, Reisefreiheit! Hilfe, die Ossis kommen!  

  • Di 09.03.
    09:30
    VGroße Bühne

    „Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins, der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt und begegnet auf seiner Fahrt vielen neuen Freunden.

  • Fr 12.03.
    19:30
    V(Abo B)Große Bühne

    Wir schreiben das Jahr 1989, die Mauer wird fallen. Jetzt fürchtet Polauke den Einfall seiner Fehltritte, das heißt den Überfall seiner Kinder, seiner in Ost-Berlin unehelich gezeugten Kinder, die Resultate seiner gern getätigten Dienstreisen in den Ostteil der Stadt. Mauer weg, Reisefreiheit! Hilfe, die Ossis kommen!  

  • Sa 13.03.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    Manfred Krug schwärmte für ihre Stimme, Ulrich Plenzdorf setzte ihr in „Die neuen Leiden des jungen W.“ ein Denkmal. Nun erzählt Uschi Brüning, die große Jazz- und Soulsängerin, erstmals von ihrem Leben als Musikerin in der DDR, dem ständigen Vabanquespiel mit dem Regime und warum sie dennoch nie die Ausreise in den Westen erwogen hat. „So wie ich“ ist eine außergewöhnliche Reise in die ehemalige DDR. Auf ihrer Lesereise wird Uschi Brüning vom Pianisten Lukas Natschinski begleitet.  

  • Mo 15.03.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    „Irish Heartbeat“ ist eine Tour, die die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Sie verbindet traditionelle und innovative Elemente und ist seit vielen Jahren als zweitägiges Festival fester Bestandteil im Programm des Theaters Eisleben. In diesem Jahr mit 3 on the Bund, Green Road und Briste.

  • Di 16.03.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    „Irish Heartbeat“ ist eine Tour, die die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Sie verbindet traditionelle und innovative Elemente und ist seit vielen Jahren als zweitägiges Festival fester Bestandteil im Programm des Theaters Eisleben. In diesem Jahr mit 3 on the Bund, Green Road und Briste.

  • Sa 20.03.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Verstehe einer die Kinder. Oder die Großeltern. Die einen werden erwachsen, kaufen sich Leitz Ordner für Handyverträge und schwören dem billigen Fusel ab, der gestern noch zu jeder Party gehörte. Die anderen haben eine kindliche Freude daran, die Welt neu zu erobern und ihre Grenzen auszuloten. In seinen neuen Geschichten beschreibt Familienmensch Wladimir Kaminer das komplizierte Verhältnis der Generationen mit viel Liebe und Humor.

  • So 21.03.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    „Voces Juvenales“ ist ein Schulchor, in dem ca. 45 Schülerinnen und Schüler der 9. bis 12. Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Sangerhausen singen. Ihr Repertoire ist breit gefächert, neben deutschen und internationalen Volksliedern, Spirituals und Gospels interpretieren die Jugendlichen auch Popsongs.  

  • Fr 26.03.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Zum Todestag Ludwig van Beethovens widmet sich Felix Reuter diesem Komponisten, beleuchtet mit viel Humor die Hintergründe seiner Musik und seines Lebens. Anschaulich verdeutlich Reuter Zusammenhänge in der Musikgeschichte und wie sich die Künstler „beklaut“ oder „zitiert“ haben. Vor allem aber zeigt Felix Reuter wie unverstaubt und lebendig die klassische Musik ist, Beethoven eingeschlossen.

  • Sa 27.03.
    19:30
    GSp(Abo F)Foyerbühne
    Ausverkauft!

    In dem neuen Stück von Dirk Audem singt und spielt sich Kati Grasse durch das an Höhen und Tiefen reiche Leben der fiktiven englischen Schauspielerin Jane Purcy Mulligan und nimmt Anleihen bei Shakespeare, Schiller & Co. Der Text gewährt nicht nur einen tiefen Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebes, sondern stellt auf freche Art die Frage nach Schein und Sein neu. Der komisch-ernste Abend voller Spielwut, Spottlust und englischem Humor ist Futter für eine große Darstellerin und Sängerin. Begleitet wird Kati Grasse von Thomas Möckel am Klavier.

    • Ausverkauft!
  • Di 30.03.
    10:00
    VGroße Bühne

    „Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins, der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt und begegnet auf seiner Fahrt vielen neuen Freunden.