Spielzeit 2019 - 2020

  • Sa 24.08.
    19:00
    PreFreilicht im Theatergarten

    Als Auftakt der Spielzeit 2019 | 20 wird im und am Theater Eisleben das Theaterfest gefeiert. Das Ensemble der Eisleber Bühnen wird ein unterhaltsames Programm präsentieren. Mit dabei ist wieder die Show-Band um Sängerin Jasmin Graf, die schon in den vergangenen zwei Jahren zum Theatersommerfest das Publikum begeisterte. Die traditionelle Versteigerung, bei der wieder unterhaltsam unter den Hammer gebracht wird, was der Fundus und die Requisite hergeben, darf natürlich ebenso wenig fehlen wie die Verleihung des Mansfeld-Oskars. Für das leibliches Wohl sorgt Deckerts Hotel und Restaurant.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 26.08.
    12:00
    EröTheaterkasse

    Öffnungszeiten der Theaterkasse
    Bucherstraße 14 | 06295 Lutherstadt Eisleben

    Montag + Mittwoch             12:oo - 17:oo Uhr
    Dienstag + Donnerstag       10:oo - 17:00 Uhr
    Freitag                                10:oo - 14:oo Uhr

    Telefon     03475.602070
    E-Mail       kartenservice@theater-eisleben.de

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 29.08.
    19:30
    GSpFreilicht im Theatergarten

    Die Liedertour vereint vier Liedermacher*innen in einem Konzert.
    Seit fast 30 Jahren gehen Musiker unterschiedlicher Genres und Besetzungen – Liedermacher, Chansoninterpreten, Singer/Songwriter, Folk- und Rockpoeten, Newcomer und Etablierte auf Liedertour. In diesem Jahr treffen sich mit Danny Dziuk, Sebastian Krämer, Ralph Schüller und Nadine Maria Schmidt vier Liedermacher*innen aus Leipzig und Berlin auf einer Bühne. Das jeweils Typische der einzelnen Handschriften spiegelt die verschiedenen Erfahrungen, Ansichten und Erwartungen in den Songs und Texten wider und lässt ein Songfestival entstehen - jenseits von Mainstream und Belanglosigkeit…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 31.08.
    19:30
    VFoyerbühne

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 02.09.
    15:30
    VGroße Bühne
    Freier Eintritt

    Ein paar ausgebrannte Piraten sind auf der Suche nach einem Schatz, der in einer Höhle von einem Kraken bewacht wird. Eine Gruppe mutiger Fische möchte die Piraten aufhalten, allen voran der Anglerfisch. Die Piraten finden den Schatz trotzdem, müssen aber feststellen, dass er hochgradig gefährlich ist. Daraufhin beschließen sie gemeinsam mit den Fischen, ihrem dauernd seekranken Kapitän und dem Kraken, dass sie den Schatz zurück verstecken müssen…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 02.09.
    17:00
    VGroße Bühne

    Die Kleinen werden auch mal groß, haben neu Lebensthemen und wollen andere Stücke spielen. So sucht das Theater mit Beginn einer jeden Spielzeit neue Theaterbegeisterte, die Lust darauf haben, ihr Talent am Bühnenspiel zu entdecken bzw. es weiter zu fördern. Unsere Theaterpädagogen laden ein zum Casting für den TheaterKinderClub.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 02.09.
    18:30
    VFoyerbühne
    Freier Eintritt

    Eltern, Freunde und Interessierte sind eingeladen, die jüngste Inszenierung des TheaterJugendClubs zu besuchen. Mit Knarcks. Schchchch. Drchchch. Düüüü. verhandeln die jungen SpielerInnen über Fluch und Segen des Internets…    

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 02.09.
    20:00
    VFoyerbühne
    Workshop zum Kennenlernen

    Eltern, Freunde und Interessierte sind eingeladen, die jüngste Inszenierung des TheaterJugendClubs zu besuchen. Mit Knarcks. Schchchch. Drchchch. Düüüü. verhandeln die jungen SpielerInnen über Fluch und Segen des Internets…    

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 04.09.
    17:00
    VFoyer

    Wer den Überblick behält, ist klar im Vorteil. Wir informieren zwei Mal in jeder Spielzeit zu den neuesten Inszenierungen und Angeboten unserer theaterpädagogischen Arbeit mit dem Lehrerstammtisch. Die Theaterpädagoginnen des Hauses informieren die TeilnehmerInnen über den aktuellen Spielplan. Insbesondere die Kinder- und Jugendstücke werden vorgestellt, dazu gibt es Material und Anregungen zur Unterrichtsgestaltung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 06.09.
    18:00
    ABernburg

    Schon viele Jahre und immer wieder gern gastiert das Eisleber Ensemble im Theater Bernburg. In der Spielzeit 2019 | 2020 wird das Theater Eisleben mit den Inszenierungen "Die Olsenbande dreht durch", "Antigone", "Zarah 47", "Pettersson und Findus" und dem Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" einen Abstecher nach Bernburg machen. Eine kleine Einstimmung darauf gibt es schon mal zur Spielzeiteröffnung des Theaters Bernburg.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 10.09.
    09:30
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 13.09.
    19:00
    AStaßfurt

    Die Freude ist große, denn nach einer längeren Pause gastiert das Eisleber Ensemble endlich einmal wieder im Theater Staßfurt. In der Spielzeit 2019 | 2020 wird das Theater Eisleben mit den Inszenierungen "Die Olsenbande dreht durch" und dem Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" einen Abstecher nach Staßfurt machen. Eine kleine Einstimmung darauf gibt es schon mal zur Spielzeiteröffnung des Theaters in Staßfurt.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 21.09.
    19:30
    Pre(Abo A)Große Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 24.09.
    09:30
    VFoyerbühne

    Polleke ist elf und will Dichterin werden. Genau wie ihr Vater Spiek, den sie dafür hält, seit er ihr einen kleinen Geburtstagsreim geschenkt hat. Polleke sucht ihren Weg und verarbeitet ihr Leben in kleinen zauberhaften Gedichten. Sie bleibt spontan und offenherzig, in der Lage aus Liebe zu verzeihen und den Menschen um sie immer neue Chancen zu geben. Polleke ist ein ganz großartiges Mädchen!

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 25.09.
    19:30
    V(Abo AdM)Foyerbühne
    Angebot des Monats

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 26.09.
    09:20
    PreKlassenzimmer

    Ein leises Stück, das trotzdem sehr direkt und offen Themen wie häusliche Gewalt, Verlassenheit und Überforderung von Kindern, die keine sein dürfen, anspricht. Über zwei Jugendliche und einen Ort, der so anders ist als ihr Zuhause, in dem sie zwar gebraucht aber nicht gestärkt werden, an dem sie nicht sein wollen, aber von wo sie doch nicht weg können. Auf dem Dach dürfen sie wieder Kind sein, dürfen sich einmal nur um sich selbst kümmern… 

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 27.09.
    19:30
    VFoyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 28.09.
    19:30
    V(Abo B)Große Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 01.10.
    09:00
    VGroße Bühne
    Ausverkauft!

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 02.10.
    19:30
    GSpFoyerbühne
    30 Jahre Mauerfall

    Was treibt ein junges Ehepaar dazu, kurz vor der „Wende“ in einer kleinen Wohnung in Dresden 480 Bettlaken zu einem Heißluftballon zusammenzunähen, um in den Westen zu fliehen? Der dramatische Verlauf der Bauphase mit allen Ängsten und Anspannungen, Problemen und Emotionen wird von Jan Hübler packend geschildert. Ausführlich werden Idee und Realisierung unter den Bedingungen der Mangelwirtschaft in der DDR dargelegt – bis hin zur letzten Konsequenz: dem Startversuch in Thüringen, ironischerweise drei Wochen vor dem Mauerfall. Unter die Haut gehende DDR-Rockballaden und Zitate von Zeitzeugen runden den 90-minütigen Vortrag ab.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 03.10.
    17:00
    HvMGroße Bühne
    30 Jahre Mauerfall

    Als großes Symbol steht über dem Werk Carmina Buran das Glücksrad der Fortuna – ein ewiger Kreis zwischen Glück und Unglück, Aufstieg und Niedergang. Aus der Sammlung von über 200 Trink-, Natur- und Liebesliedern schaffte Orff ein dreiteiliges Werk. Das traditionelle festliche Konzert zum 3. Oktober wird erstmal im Theater Eisleben präsentiert. Freuen Sie sich auf regionale Chöre und erstklassige Musiker.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 04.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 05.10.
    19:30
    VGroße Bühne

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 08.10.
    10:00
    VGroße Bühne
    Theater in den Ferien

    Drei Brüder beschließen, dass sie heiraten wollen. Aber auf dem Land ist es nicht so einfach, eine Braut zu finden. Da fällt ihnen ein, dass sie von ihrem Vater einen ganz besonderen Bogen mit drei Pfeilen geerbt haben, die den Schützen zu seiner Frau führen sollen. Die beiden älteren Brüder sind schnell erfolgreich. Aber wohin hat denn der jüngste von ihnen, der kleine Iwan, geschossen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 09.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 12.10.
    19:30
    VGroße Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 13.10.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Clara Schumanns Geburtstag jährt sich dieses Jahr am 13. September zum 200. Mal. Die Kabarettistin Ilka Hein und der Schauspieler Marcus Kaloff lesen ausgewählte Briefe aus der Zeit vor der heimlichen Verlobung von Clara und Robert Schumann und der Zeit bis etwa 1840, als Clara schließlich mündig wurde und beide heiraten konnten. Die mehrfach preisgekrönte Pianistin Kristin Henneberg spielt dazu ausgewählte Klavierstücke von Robert Schumann und natürlich Kompositionen von Clara Wieck/Schumann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 14.10.
    19:30
    HvMGroße Bühne
    Ausverkauft!

    Das Credo von Deutschlands lustigsten Bürokraten: Wer lang im Büro sitzt, macht auch nur Fehler. Willkommen beim neuen Bühnenprogramm von Baumann & Clausen: TATORT BÜRO. Alfred Clausen und Hans-Werner Baumann liefern in ihrer neuen, zweistündigen Show eine Lachsalve nach der anderen. Sie decken die Karteileichen des Büroalltags auf: Hierarchie schlägt Wissen, Vitamin B jegliche Kompetenz…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 15.10.
    10:00
    ABernburg

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 16.10.
    10:00
    ABernburg

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 16.10.
    15:00
    ABernburg

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 17.10.
    10:00
    ABernburg

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 18.10.
    10:00
    ABernburg

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 18.10.
    19:30
    PreFoyerbühne

    Manchem Theater- und insbesondere Literaturfreund ist unser Repertoire noch nicht genug. Um die Teilhabe an Kultur für unser Publikum zu vergrößern, haben wir den Spielplan um unsere „Zugaben“ bereichert. Sie sind das Angebot an Interessierte, besondere bedeutende literarische Texte kennenzulernen. Sie werden auf der Bühne von unserem Ensemble in unterschiedlicher Weise ideenreich präsentiert.

    Deutlicher noch als während der Jahre in der DDR bildet die Berliner Mauer nach Einar Schleefs „Republikflucht“ ein zentrales Motiv in seinen Erzählungen und Tagebuchnotizen. Immer wieder gelangt das Erzähler-Ich an die Mauer. Sie wurde für Schleef zur Qual, zur Obsession. Der 1944 in Sangerhausen geborene Schleef zog 1964 zum Studium, Malerei und Bühnenbild, nach Ostberlin. 1976 gelangte er als „Republikflüchtling“ in den Westen.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 19.10.
    19:30
    VGroße Bühne

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 24.10.
    19:30
    VFoyerbühne

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 25.10.
    19:30
    ABernburg

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 25.10.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    Bei vielen Menschen östlich der einstigen Mauer im inzwischen geeinten Deutschland fehlten die Kinderbücher von Asterix-Erfinder René Grosciny und Cartoonist Jean-Jacque Sempé im Bücherregal. Leider, denn die so kindlichen Betrachtungen der Welt des kleinen Nick sind so menschlich nachvollziehbar – ob nun in einem französischen oder deutschen Kinderleben. Der Abend im März 2019 verging zu schnell, als das Thomas Bille alle Geschichten des Kleinen Nick hätte lesen können. Seitdem wartet ein begeistertes Publikum auf eine erneute Begegnung mit Nick und seinen Kumpels…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 26.10.
    19:30
    GSp(Abo B)Große Bühne

    Der an einem Kirchen-Gemälde arbeitende Maler Cavaradossi bietet dem aus der berüchtigten Engelsburg geflohenen Republikaner Angelotti an, ihm bei der weiteren Flucht vor der römischen Geheimpolizei zu helfen. Das veränderte Verhalten Cavaradossis provoziert sofort die Eifersucht der berühmten Sängerin Floria Tosca: mit fatalen Konsequenzen, denn Polizeichef Scarpia gelingt es fortan, Toscas Misstrauen gegenüber ihrem Geliebten in seinem gnadenlosen Vergeltungs- und Zerstörungsplan auf perfide Weise zu instrumentalisieren.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 30.10.
    09:30
    VGroße Bühne

    Drei Brüder beschließen, dass sie heiraten wollen. Aber auf dem Land ist es nicht so einfach, eine Braut zu finden. Da fällt ihnen ein, dass sie von ihrem Vater einen ganz besonderen Bogen mit drei Pfeilen geerbt haben, die den Schützen zu seiner Frau führen sollen. Die beiden älteren Brüder sind schnell erfolgreich. Aber wohin hat denn der jüngste von ihnen, der kleine Iwan, geschossen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 30.10.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Der New Yorker Stadtteil „Spanish Harlem“ ist durch seine Latino Sub-Kultur weltberühmt. Die gleichnamige Show nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise von den 1920er Jahren bis hin zur Gegenwart. Virtuose Musik und Tanz werden von einer Multivision mit Bildern aus den verschiedensten Epochen begleitet. Man fühlt sich mitten in die Hinterhöfe und die Szeneclubs von „Spanish Harlem“ versetzt…

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 30.10.
    19:30
    AWalbeck

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 01.11.
    19:30
    VGroße Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 02.11.
    19:30
    AMerseburg, Ständehaus

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 02.11.
    19:30
    GSpFoyerbühne
    Ausverkauft!

    In einer Zeit, in der Markttauglichkeits-Hochbegabung die Königsdisziplin ist und „Wer hat das gesagt?“ wichtiger ist als „Worum geht es eigentlich?“, liefert Anka Zink mit: „Das Ende der Bescheidenheit“ eine brand-aktuelle und pupen-neue Aufklärungs-Offensive. Sie haut mit tadellosen Provokationen kräftig auf den Putz. Ein Programm mit praktischen Beispielen und tollen Übungen für alle Bescheidenen, die Unbescheidenheit verdient haben! Das wird ein höllischer Spaß für alle, die böses Kabarett mögen, Vorurteile lieben und Ungerechtigkeit hassen.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 04.11.
    09:00
    VFoyerbühne
    Ausverkauft!

    Polleke ist elf und will Dichterin werden. Genau wie ihr Vater Spiek, den sie dafür hält, seit er ihr einen kleinen Geburtstagsreim geschenkt hat. Polleke sucht ihren Weg und verarbeitet ihr Leben in kleinen zauberhaften Gedichten. Sie bleibt spontan und offenherzig, in der Lage aus Liebe zu verzeihen und den Menschen um sie immer neue Chancen zu geben. Polleke ist ein ganz großartiges Mädchen!

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 05.11.
    09:30
    VFoyerbühne
    noch 3 freie Plätze

    Polleke ist elf und will Dichterin werden. Genau wie ihr Vater Spiek, den sie dafür hält, seit er ihr einen kleinen Geburtstagsreim geschenkt hat. Polleke sucht ihren Weg und verarbeitet ihr Leben in kleinen zauberhaften Gedichten. Sie bleibt spontan und offenherzig, in der Lage aus Liebe zu verzeihen und den Menschen um sie immer neue Chancen zu geben. Polleke ist ein ganz großartiges Mädchen!

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 06.11.
    19:30
    V(Abo AdM)Foyerbühne
    Ausverkauft

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 08.11.
    19:30
    VFoyerbühne

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 09.11.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Nach Heine, Busch, Rilke, Schiller und Bukowski ist Fontane nun der sechste Dichter, dessen Worte vom Club der toten Dichter vertont wurden. In bisher rund 350 Konzerten hat der Club der toten Dichter-CdtD ein begeistertes Publikum in ganz Deutschland erspielt. Neben Katharina Franck (voc, git), werden die Akkordeonistin Cathrin Pfeifer und der Bassist Markus Runzheimer das Quartett um Reinhardt Repke (voc, git) bilden.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 09.11.
    19:30
    AAmtsgericht LE
    noch 1 freier Platz

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 10.11.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne
    Ausverkauft!

    Unter dem Motto „Love“ gestaltet das Vokalmusikensemble KeinChor seine diesjährige Tour, die es neben Halle, Leipzig oder Cottbus auch in die Lutherstadt Eisleben führt. Die sechs Männer werden im Konzert eine Vielfalt von Liebesliedern vortragen und dabei unterschiedliche Musikgenres und musikalische Gattungen miteinander verbinden…

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 14.11.
    09:30
    PreGroße Bühne
    Ausverkauft!

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 15.11.
    09:30
    VGroße Bühne

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 15.11.
    19:30
    GSp(Abo F)Foyerbühne
    Ausverkauft!

    Nicole Metzger versteckt sich nicht hinter dem Original. Sie tritt ein in den Dialog mit der Knef und versucht mit dem außergewöhnlichen Klang ihrer Stimme, mit der Magie ihres musikalischen Ausdrucks die Knef zu locken, zu erkunden, zu befreunden, zu entdecken. Und die Knef bleibt die Knef, die Metzger bleibt die Metzger und gleichzeitig verbinden sich die Seelen der beiden herausragenden Künstlerinnen.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 16.11.
    19:30
    VFoyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 17.11.
    15:00
    VGroße Bühne

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 19.11.
    09:30
    VGroße Bühne

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 20.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    Ausverkauft!

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 21.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    noch wenige Karten

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 22.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    Ausverkauft!

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 22.11.
    19:30
    VGroße Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 23.11.
    19:30
    ASangerhausen

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 26.11.
    09:30
    VGroße Bühne
    nur noch wenige Karten

    Drei Brüder beschließen, dass sie heiraten wollen. Aber auf dem Land ist es nicht so einfach, eine Braut zu finden. Da fällt ihnen ein, dass sie von ihrem Vater einen ganz besonderen Bogen mit drei Pfeilen geerbt haben, die den Schützen zu seiner Frau führen sollen. Die beiden älteren Brüder sind schnell erfolgreich. Aber wohin hat denn der jüngste von ihnen, der kleine Iwan, geschossen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 28.11.
    19:30
    GSpGroße Bühne
    noch zwei freie Plätze

    Mal wieder keine Zeit für die „Stille Nacht“? Kein Problem! Die zertifizierten Besinnlichkeitsfachangestellten des Berliner Kabaretts DISTEL organisieren auf der Bühne Weihnachten für alle. Familien, Randgruppen und Atheisten. Und sie besorgen den Verzweifelten alles, was heutzutage zum Fest dazu gehört. Kerzenschein, vegane Weihnachtsbäume und wenn es sein muss auch eine nervende Schwiegermutter…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 30.11.
    19:30
    Pre(Abo F)Foyerbühne
    Ausverkauft!

    Wahlkampf! Ein Wahlkampf ist durch nichts so gefährdet, wie durch Negativschlagzeilen. Besonders, wenn es um das höchste Amt im Staate geht. Was unternimmt ein Präsidentschaftskandidat, wenn sein Sohn die Karriereleiter des Vaters durch wiederholte Selbstmordversuche sabotiert, statt erfolgreich seine eigene Berufslaufbahn als Schauspieler und Filmemacher zu verfolgen? Präsidentschaftskandidat Otto Feichtner nimmt an einer von seinem PR-Coach verordneten Familientherapie teil…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 01.12.
    15:00
    HvMGroße Bühne

    Das Weihnachtskonzert am Standort Lutherstadt Eisleben ist zu einer liebgewonnenen Tradition geworden: für das Theater Eisleben, für die kleinen wie großen Akteure und das Publikum. Plaudernd führt der Leiter der Zweigstelle, Michael Seemann, durch das Programm der musikalischen und tänzerischen Beiträge, die am ersten Advent in die bevorstehende Zeit der Lichter, der Familie und der Freude einführen.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 02.12.
    11:00
    VFoyerbühne
    nur noch wenige freie Plätze

    Polleke ist elf und will Dichterin werden. Genau wie ihr Vater Spiek, den sie dafür hält, seit er ihr einen kleinen Geburtstagsreim geschenkt hat. Polleke sucht ihren Weg und verarbeitet ihr Leben in kleinen zauberhaften Gedichten. Sie bleibt spontan und offenherzig, in der Lage aus Liebe zu verzeihen und den Menschen um sie immer neue Chancen zu geben. Polleke ist ein ganz großartiges Mädchen!

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 03.12.
    09:00
    ABernburg

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 03.12.
    11:00
    ABernburg

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 03.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Wahlkampf! Ein Wahlkampf ist durch nichts so gefährdet, wie durch Negativschlagzeilen. Besonders, wenn es um das höchste Amt im Staate geht. Was unternimmt ein Präsidentschaftskandidat, wenn sein Sohn die Karriereleiter des Vaters durch wiederholte Selbstmordversuche sabotiert, statt erfolgreich seine eigene Berufslaufbahn als Schauspieler und Filmemacher zu verfolgen? Präsidentschaftskandidat Otto Feichtner nimmt an einer von seinem PR-Coach verordneten Familientherapie teil…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 04.12.
    10:00
    ABernburg

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 04.12.
    15:00
    ABernburg

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 05.12.
    09:00
    ABernburg

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 05.12.
    11:00
    ABernburg

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 05.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 06.12.
    10:00
    ABernburg

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 06.12.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Der legendäre „Banjo-Bus“ kehrt ab November zur 11. Tournee des Kult-Festivals zurück in die Konzerthallen der Republik, darunter auch traditionell in das Theater Eisleben. Hoot and Holler mit authentisch-modernem Americana-Roots-Folk, The Price Sisters aus Ohio und Chicken Wire Empire aus Wisconsin. Traditionell versammeln sich zum großen Finale alle Musiker auf der Bühne zur gemeinsamen Begegnung mit dem Publikum, ein würdiger Abschluss jedes Jamborees.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 06.12.
    19:30
    AAmtsgericht LE

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 07.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 08.12.
    15:00
    GSp(Abo A)Große Bühne
    noch wenige freie Plätze

    Der traditionelle Ballettabend im Dezember wird in dieser Spielzeit ein Tanzerlebnis für die ganze Familie. Mit dem Märchenballett gastiert das Ballettensemble des Nordharzer Städtebundtheaters aus Halberstadt auf der Eisleber Bühne und lädt am Nachmittag des 2. Advent mit der phantastischen wie anrührenden Geschichte „Die Schöne und das Biest“ zu einem zauberhaften Theatererlebnis für die ganze Familie und alle Ballettfreunde ein.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 09.12.
    10:00
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 10.12.
    10:00
    AAschersleben

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 10.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 11.12.
    19:30
    VFoyerbühne
    noch wenige freie Plätze

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 12.12.
    09:30
    VGroße Bühne
    Ausverkauft!

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 12.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 14.12.
    15:30
    AStaßfurt

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 15.12.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Das Programm zum Sonntagnachmittagsweihnachtskaffee bleibt noch ein Geheimnis.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 16.12.
    11:00
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 17.12.
    09:00
    VGroße Bühne
    noch wenige freie Plätze

    Drei Brüder beschließen, dass sie heiraten wollen. Aber auf dem Land ist es nicht so einfach, eine Braut zu finden. Da fällt ihnen ein, dass sie von ihrem Vater einen ganz besonderen Bogen mit drei Pfeilen geerbt haben, die den Schützen zu seiner Frau führen sollen. Die beiden älteren Brüder sind schnell erfolgreich. Aber wohin hat denn der jüngste von ihnen, der kleine Iwan, geschossen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 17.12.
    11:00
    VGroße Bühne
    noch wenige freie Plätze

    Drei Brüder beschließen, dass sie heiraten wollen. Aber auf dem Land ist es nicht so einfach, eine Braut zu finden. Da fällt ihnen ein, dass sie von ihrem Vater einen ganz besonderen Bogen mit drei Pfeilen geerbt haben, die den Schützen zu seiner Frau führen sollen. Die beiden älteren Brüder sind schnell erfolgreich. Aber wohin hat denn der jüngste von ihnen, der kleine Iwan, geschossen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 17.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 18.12.
    09:00
    VGroße Bühne
    Ausverkauft!

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 18.12.
    11:00
    VGroße Bühne
    noch wenige freie Plätze

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 18.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 19.12.
    09:30
    VGroße Bühne
    noch wenige freie Plätze

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 20.12.
    09:00
    VGroße Bühne
    Ausverkauft!

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 20.12.
    11:00
    VGroße Bühne
    Ausverkauft!

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 20.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Wahlkampf! Ein Wahlkampf ist durch nichts so gefährdet, wie durch Negativschlagzeilen. Besonders, wenn es um das höchste Amt im Staate geht. Was unternimmt ein Präsidentschaftskandidat, wenn sein Sohn die Karriereleiter des Vaters durch wiederholte Selbstmordversuche sabotiert, statt erfolgreich seine eigene Berufslaufbahn als Schauspieler und Filmemacher zu verfolgen? Präsidentschaftskandidat Otto Feichtner nimmt an einer von seinem PR-Coach verordneten Familientherapie teil…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 21.12.
    19:30
    AStaßfurt

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 22.12.
    15:00
    VGroße Bühne

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 22.12.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    So unmittelbar vor dem großen Fest lässt das Theater schon mal Wünsche wahr werden. Im besten Sinne des Wortes wird dies „kein Abend wie jeder andere“. Interaktiv, spontan, unbestechlich und voll demokratisch wird das DUO LIAISONG mit Dunja Averdung (Gesang) und Jörg Nassler (Gitarre) mit dem Publikum um den Abend feilschen und die 20 größten Liederwünsche mit Spielfreude erfüllen. Aus 100 sehr verschiedenen Liedern und instrumentalen Soli wünschen und wählen sich die Gäste des Abends vor Konzertbeginn ihr spezielles Programm.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 26.12.
    15:00
    VGroße Bühne

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 26.12.
    19:30
    VFoyerbühne

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 27.12.
    19:30
    VGroße Bühne

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 28.12.
    19:30
    VGroße Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 29.12.
    15:00
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 30.12.
    17:30
    GSpFoyerbühne

    Erstmals vor drei Jahren dinierte Margot (Susanne Bard) auf der Foyerbühne im Theater Eisleben. Inzwischen wird das skurile Geburtstagsdinner – von den Kammerspielen Magdeburg angerichtet – zum Jahresendritual für viele Theaterfreunde. Und so werden Margot und ihr Neffe – oh Verzeihung, ihr Diener (Michael Günther) – wieder mit zwei Menüs der Nachfrage gerecht werden.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 30.12.
    20:00
    GSpFoyerbühne

    Erstmals vor drei Jahren dinierte Margot (Susanne Bard) auf der Foyerbühne im Theater Eisleben. Inzwischen wird das skurile Geburtstagsdinner – von den Kammerspielen Magdeburg angerichtet – zum Jahresendritual für viele Theaterfreunde. Und so werden Margot und ihr Neffe – oh Verzeihung, ihr Diener (Michael Günther) – wieder mit zwei Menüs der Nachfrage gerecht werden.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 31.12.
    16:00
    GSpGroße Bühne
    Ausverkauft!

    Zu dieser Produktion wurde noch kein Text eingegeben.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 31.12.
    20:00
    VFoyerbühne

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 15.01.
    09:00
    VHinter dem Eisernen

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 15.01.
    12:15
    VHinter dem Eisernen

    Eifersucht und Neid bestimmen die Gedankenwelt des Franz Moor. Er fühlt sich um die Liebe seines Vaters und um seine Rechte betrogen. Sein Bruder Karl verbringt als Bummelstudent seine Zeit in Leipzig. Aber der alte Moor lässt nichts auf ihn kommen. Franz greift zu einer Lüge, fälscht einen Brief Karls an den Vater und diffamiert den Bruder als Frauenverführer und Kriminellen. Das hat fatale Folgen ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 16.01.
    19:30
    V(Abo AdM)Foyerbühne

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 17.01.
    19:30
    VGroße Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 18.01.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u. a. mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Deutschen Kleinkunstpreis.

    "Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten."

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 19.01.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Für das Programm „Mir gejen zusamen“ hat die russisch-jüdische Sängerin, die seit 2003 das Publikum mit jiddischen Liedern begeistert, wieder die Lieder ausgewählt, die sie selbst emotional berühren. In Ihrem fröhlichen, gefühlstarken Konzertprogramm setzten Valeriya Shishkova & Di Vanderer die Suche nach Neuem in schon vergessenem Altem fort. In Liedern vergangener Jahrhunderte finden sie Parallelen zur heutigen Zeit und moderner jiddischer Kultur.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 22.01.
    09:30
    VGroße Bühne

    Drei Brüder beschließen, dass sie heiraten wollen. Aber auf dem Land ist es nicht so einfach, eine Braut zu finden. Da fällt ihnen ein, dass sie von ihrem Vater einen ganz besonderen Bogen mit drei Pfeilen geerbt haben, die den Schützen zu seiner Frau führen sollen. Die beiden älteren Brüder sind schnell erfolgreich. Aber wohin hat denn der jüngste von ihnen, der kleine Iwan, geschossen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 22.01.
    19:30
    ANaumburg

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 23.01.
    19:30
    VFoyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 24.01.
    19:30
    VFoyerbühne

    Wahlkampf! Ein Wahlkampf ist durch nichts so gefährdet, wie durch Negativschlagzeilen. Besonders, wenn es um das höchste Amt im Staate geht. Was unternimmt ein Präsidentschaftskandidat, wenn sein Sohn die Karriereleiter des Vaters durch wiederholte Selbstmordversuche sabotiert, statt erfolgreich seine eigene Berufslaufbahn als Schauspieler und Filmemacher zu verfolgen? Präsidentschaftskandidat Otto Feichtner nimmt an einer von seinem PR-Coach verordneten Familientherapie teil…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 25.01.
    19:30
    AMerseburg, Ständehaus

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 25.01.
    19:30
    GSp(Abo B)Große Bühne

    Zu der großartigen, leidenschaftlichen Musik Sergej Prokofjews erzählen Carlos Matos und Wencke Kriemer de Matos die bekannte Geschichte Romeos und Julias, des berühmtesten Liebespaares der Weltliteratur, mit den Mitteln des Tanzes neu.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 27.01.
    19:30
    GSpGroße Bühne
    Ausverkauft!

    Komik ist Tragik in Spiegelschrift. Ausgehend von diesem Gedanken hatte das Zwinger-Trio anläßlich seines 35. Geburtstag in den Spiegel gesehen und festgestellt, die Tragik nimmt ihren Lauf. Aber man muss sich der Tragik des Lebens lachend in den Weg stellen, haben sich die drei Herren gedacht…

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 29.01.
    09:30
    VGroße Bühne

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 30.01.
    19:30
    HvMGroße Bühne

    Nein, sie sind kein Chor und nein, sie sind auch keine strippende Boygroup. Was die sechs Männer als Vokalmusikensemble KeinChor zusammenbringt, ist die Liebe zur Musik und die Gabe zu Singen. Im letzten Konzert ihrer Tour werden sie noch einmal eine Vielfalt von Liebesliedern vortragen und dabei unterschiedliche Musikgenres und musikalische Gattungen miteinander verbinden.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 31.01.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    Stefan Heym einmal anders: Heitere Anekdoten zum Thema Ehe- und sonstige Lebensbewältigung. Diese vergnügten, nachdenklichen und humorvollen Geschichten zeigen Heym von einer ganz neuen, unbekannten Seite. So berichtet Annekathrin Bürger von mißlungenen Tanzstunden oder aber von einem verlorenen Gebiß - nie sind die Geschichten deprimiert, sondern mit einer gehörigen Portion Gelassenheit und Selbstironie versehen.  

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 01.02.
    19:30
    VGroße Bühne

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 04.02.
    09:30
    VGroße Bühne

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 05.02.
    09:30
    VGroße Bühne

    Drei Brüder beschließen, dass sie heiraten wollen. Aber auf dem Land ist es nicht so einfach, eine Braut zu finden. Da fällt ihnen ein, dass sie von ihrem Vater einen ganz besonderen Bogen mit drei Pfeilen geerbt haben, die den Schützen zu seiner Frau führen sollen. Die beiden älteren Brüder sind schnell erfolgreich. Aber wohin hat denn der jüngste von ihnen, der kleine Iwan, geschossen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 06.02.
    01:00
    AAllstedt

    Es ist ein Meisterwerk der Erzählkunst. Die Brieferzählung „Adressat unbekannt“ ist ein kleines Buch, aber ein ganz großer Wurf. Dieser große literarische Erfolg der Amerikanerin Kathrine Kressmann Taylor wurde nach 75 Jahren wieder neu aufgelegt und hat an seiner Gewalt nichts eingebüßt. Der knappe Briefwechsel zweier befreundeter Galeristen lässt uns an zwei auseinanderlaufenden Leben und an der Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts teilhaben…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 06.02.
    09:30
    VFoyerbühne

    Polleke ist elf und will Dichterin werden. Genau wie ihr Vater Spiek, den sie dafür hält, seit er ihr einen kleinen Geburtstagsreim geschenkt hat. Polleke sucht ihren Weg und verarbeitet ihr Leben in kleinen zauberhaften Gedichten. Sie bleibt spontan und offenherzig, in der Lage aus Liebe zu verzeihen und den Menschen um sie immer neue Chancen zu geben. Polleke ist ein ganz großartiges Mädchen!

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 07.02.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Was diese meisterlichen Komiker auf den Theaterbühnen Europas darbieten, ist schlichtweg atemberaubend: Zwei prall gefüllte Stunden des Lachens und Staunens über die akrobatische und musikalische Kunstfertigkeit und die schier unbegreifliche Instrumentenvielfalt.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 10.02.
    11:00
    VGroße Bühne

    Findus ist ein aufgeweckter Kater, der beim etwas schrulligen, aber liebenswerten alten Pettersson sein Zuhause gefunden hat. Mit dem beschaulichen, manchmal auch langweiligen Alltag von Pettersson ist es ein für alle Mal vorbei, seit Findus bei ihm lebt…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 11.02.
    10:00
    VGroße Bühne

    In dieser Spielzeit können sich die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das wunderschöne Grimm-Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ freuen. Diesen Märchenklassiker, beliebt wie „Rotkäppchen“, „Dornröschen“, „Schneewittchen“ und „Frau Holle“, bringt Ann-Kathrin Hanss in eine frisch erzählte Bühnenfassung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 12.02.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente? Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst. Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen?

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 13.02.
    19:30
    VFoyerbühne

    Wahlkampf! Ein Wahlkampf ist durch nichts so gefährdet, wie durch Negativschlagzeilen. Besonders, wenn es um das höchste Amt im Staate geht. Was unternimmt ein Präsidentschaftskandidat, wenn sein Sohn die Karriereleiter des Vaters durch wiederholte Selbstmordversuche sabotiert, statt erfolgreich seine eigene Berufslaufbahn als Schauspieler und Filmemacher zu verfolgen? Präsidentschaftskandidat Otto Feichtner nimmt an einer von seinem PR-Coach verordneten Familientherapie teil…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 14.02.
    19:30
    VFoyerbühne

    Bert ist ein Taxifahrer mit dreißig Semestern Philosphiestudium. Er ist (noch) verheiratet mit Lizzy, die ihm ankündigt, sich frisch verliebt, von ihm zu trennen. Lizzy ahnt nicht, wie einfach eine Ehefrau heutzutage ersetzt werden kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 15.02.
    19:30
    VGroße Bühne

    Sonnenallee, Ostberlin, Ende der 1970er Anfang der 80er Jahre, zwischen Todesstreifen und Schießbefehl. Micha Kuppisch und seine Clique verbringen hier ihre Jugend mit Musik von Jimi Hendrix, der exzessiven Suche nach einem Rolling-Stones-Album und der ersten Liebe. Und all das im Schatten der Mauer…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 16.02.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne
    Ausverkauft!

    Jährlich bringen die Muggefugg Symphoniker aus Zwickau ein neues Programm zu Gehör. Diesmal dürfen sich Abonnenten des Sonntagnachmittagskaffees und alle Musikfans auf Unterhaltungsmusik der 1920er bis 40er Jahre freuen. Songs wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Mein Onkel Bumba aus Kulumba“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“ sind die „Superhits“ aus dem Repertoire der Comedien Harmonists.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 18.02.
    17:00
    VFoyerbühne

    Wer den Überblick behält, ist klar im Vorteil. Wir informieren zwei Mal in jeder Spielzeit zu den neuesten Inszenierungen und Angeboten unserer theaterpädagogischen Arbeit mit dem Lehrerstammtisch. Die Theaterpädagoginnen des Hauses informieren die TeilnehmerInnen über den aktuellen Spielplan. Insbesondere die Kinder- und Jugendstücke werden vorgestellt, dazu gibt es Material und Anregungen zur Unterrichtsgestaltung.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 20.02.
    09:30
    PreFoyerbühne

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 21.02.
    09:30
    VFoyerbühne

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 21.02.
    19:30
    V(Abo AdM)Foyerbühne

    Unter Regie von Michael Bard, dramaturgisch begleitet vom Autor Dirk Heidicke und Ann-Kathrin Hanss begibt sich das Ensemble auf die spannende Reise einer Stückentwicklung zum Thema Nachbarschaft. Zwei Paare leben für das Theater. Und sind Nachbarn. Die Tochter der Einen heiratet den Sohn der Anderen. Da versteht man sich doch - sollte man meinen. Doch der kleine Streit am Gartenzaun endet nicht an Selbigem. Wie der nachbarschaftliche Bühnenstreit ausgeht lässt sich noch nicht exakt voraussagen, aber alle Beteiligten sehen dem mit großer Vorfreude und Spaß am Spiel entgegen …

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 22.02.
    19:30
    VFoyerbühne

    Christa Wolf reflektiert in dieser Erzählung einer Liebe über die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR Anfang der 60er-Jahre. Rita Seidel ist jung, warmherzig, optimistisch und zum ersten Mal verliebt. Den zehn Jahre älteren, nüchternen Manfred Herfurth lernt sie auf einem Dorffest kennen. Rita entscheidet sich, zu Manfred nach Halle zu ziehen und für das Lehramt zu studieren…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 25.02.
    09:30
    VFoyerbühne
    Ausverkauft!

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 26.02.
    09:30
    VFoyerbühne

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 27.02.
    19:30
    VFoyerbühne

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 28.02.
    09:30
    VGroße Bühne

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 28.02.
    19:30
    VGroße Bühne

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 29.02.
    19:30
    GSp(Abo A)Große Bühne

    Mit diesem fulminanten Gegenentwurf zur traditionellen Oper gelang Brecht und Weill ein nachhaltig wirkungsmächtiges Werk. Sorgte die Oper bei ihrer Uraufführung 1930 in Leipzig noch für einen der geräuschvollsten Theaterskandale Deutschlands, avancierte sie schon 1931 in Berlin mit 50 Aufführungen zur erfolgreichsten Produktion der Weimarer Republik. Die aktionsreiche Geschichte um die Gründung und den Untergang einer Stadt hat die Spannung eines klassischen Westerns.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 05.03.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    Geduldige, treue Liebende und Gefährtin oder doch nur naive, abhängige Wahnsinnige? Wer war Eva Braun? Eine junge, zielstrebige Frau aus München, die in einer kurzen Begegnung mit dem Führer die bedingungslose Liebe und die große Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg findet. Ulrich Hub entwirft in verschiedenen Episoden, die sich miteinander wie von selbst im Kopf des Zuschauers verknüpfen, das Psychogramm einer Frau, die sich vehement in ihrer fanatischen Gefolgschaft und obsessive Liebe stürzt, wodurch sie Hitlers Größenwahn auf seltsame Weise spiegelt.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 06.03.
    19:30
    ABernburg

    Freiheit für Egon Olsen – das Motto war konzentrierte Widerborstigkeit und humorige Revoltelust.
    „Mächtig gewaltig!“ wurde zum Schlagwort und „Es kann nichts mehr schiefgehen…“, außer vielleicht die Sprengung – das alles war Lebensphilosophie. Nun macht das liebenswerte Gauner-Trio auch die Eisleber Bühne unsicher…  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 06.03.
    19:30
    PreFoyerbühne

    Finanzkrise, Börsenkrise, sind das Phänomene unserer modernen Welt? Die Spieler des TheaterErwachsenenClubs „Die Sprungfedern“ sind davon überzeugt, dass dies sehr alte und hausgemachte Krisen sind, in die sich die Menschheit immer wieder selbst stürzt. So erzählen sie mit Balzacs Komödie eine fast moderne Geschichte über das Machtgefüge der wilden Spekulationen, denen die Liebe und andere hohe Werte kaltblütig zum Opfer fallen.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 07.03.
    19:30
    GSp(Abo F)Foyerbühne

    Der Lotte-Lenya-Abend der Kammerspiele Magdeburg ist zugleich eine Hommage an Kurt Weill, denn die berühmte Sänger-Schauspielerin wird darin ausschließlich Kompositionen ihres (zum Zeitpunkt der Stückhandlung gerade verstorbenen) Mannes interpretieren und ihr gemeinsames Leben Revue passieren lassen. 
    Auf der Bühne singt und spielt Susanne Bard unter der musikalischen Leitung von Jens-Uwe Günther.  

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 09.03.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Die Iren haben bekanntlich ein großes Herz. Und der Herzschlag der irischen Nation erhöht sich immer deutlich rund um die tollen Tage, wenn der St. Patrick's Day gefeiert wird. „Irish Heartbeat“ ist eine Tour, die die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Sie bringt seit 31 Jahren sowohl traditionelle als auch innovative Elemente der irischen Kulturszene auf die deutschen Bühnen. Man spürt die unsichtbaren Bande, wie sie nur Kultur über den Erdball spannen kann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 10.03.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Die Iren haben bekanntlich ein großes Herz. Und der Herzschlag der irischen Nation erhöht sich immer deutlich rund um die tollen Tage, wenn der St. Patrick's Day gefeiert wird. „Irish Heartbeat“ ist eine Tour, die die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Sie bringt seit 31 Jahren sowohl traditionelle als auch innovative Elemente der irischen Kulturszene auf die deutschen Bühnen. Man spürt die unsichtbaren Bande, wie sie nur Kultur über den Erdball spannen kann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 14.03.
    19:30
    Pre(Abo A)Große Bühne

    Das bereits 1958 erschienene Theaterstück gehört zu den modernen Klassikern deutschsprachiger Literatur. Es hat bis heute – leider – nichts an Aktualität verloren. Es handelt von der Geschichte des Fabrikanten Gottlieb Biedermann. In seiner Heimatstadt brechen in jenen Häusern wiederholt schwere Brände aus, in denen sich zuvor Hausierer Einlass verschafft hatten. Nun kommen sie zu den Biedermanns.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 19.03.
    09:30
    GSpGroße Bühne

    Mitten im Urwald ist ein kleiner Elefant auf die Welt gekommen. Er heißt Babar und schläft immer, behütet von seiner Elefantenmutter, in einer gemütlichen Hängematte. Als er größer geworden ist, kommt er eines Tages in die Stadt. Da staunt er über die vielen Autos, den ohrenbetäubenden Lärm und die großen Häuser rings um ihn. Wie soll er sich denn da bloß zurechtfinden, hat er sich vielleicht schon verlaufen?

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 19.03.
    11:00
    GSpGroße Bühne

    Mitten im Urwald ist ein kleiner Elefant auf die Welt gekommen. Er heißt Babar und schläft immer, behütet von seiner Elefantenmutter, in einer gemütlichen Hängematte. Als er größer geworden ist, kommt er eines Tages in die Stadt. Da staunt er über die vielen Autos, den ohrenbetäubenden Lärm und die großen Häuser rings um ihn. Wie soll er sich denn da bloß zurechtfinden, hat er sich vielleicht schon verlaufen?

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 19.03.
    19:30
    PreFoyerbühne

    Manchem Theater- und insbesondere Literaturfreund ist unser Repertoire noch nicht genug. Um die Teilhabe an Kultur für unser Publikum zu vergrößern, haben wir den Spielplan um unsere „Zugaben“ bereichert. Sie sind das Angebot an Interessierte, besondere bedeutende literarische Texte kennenzulernen. Sie werden auf der Bühne von unserem Ensemble in unterschiedlicher Weise ideenreich präsentiert.

    Der II. Weltkrieg ist schon fast vorbei, als Hitler den Befehl gab, die noch nicht hingerichteten Mitverschwörer an Anschlägen im Jahr 1943 abzuurteilen und zu hängen. Am 9. April wurde das tags zuvor gefällte Urteil am evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer und anderen vollstreckt. Aus der Zeit der Gefangenschaft sind sowohl Briefe als auch seine Rechenschaft über die Jahre 1933 bis 1943 erhalten.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 20.03.
    19:30
    V(Abo B)Große Bühne

    Das bereits 1958 erschienene Theaterstück gehört zu den modernen Klassikern deutschsprachiger Literatur. Es hat bis heute – leider – nichts an Aktualität verloren. Es handelt von der Geschichte des Fabrikanten Gottlieb Biedermann. In seiner Heimatstadt brechen in jenen Häusern wiederholt schwere Brände aus, in denen sich zuvor Hausierer Einlass verschafft hatten. Nun kommen sie zu den Biedermanns.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 21.03.
    19:30
    ABernburg

    War sie russische Spionin? War sie ein Naziliebchen? Wer war Zarah Leander?
    1942 verließ der Star die UFA und damit Deutschland. Zarah Leander kehrte nach Schweden zurück, wo sie wegen des erteilten Auftrittsverbots arbeitslos war. Die große Diva des deutschen Films der 30er, Anfang 40er Jahre, Repräsentantin von Goebbels Unterhaltungsindustrie, verfiel in eine tiefe Depression. Allein in ihrem schwedischen Landgut Lönö begeht sie am 15. März 1947 ihren 40. Geburtstag ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 21.03.
    19:30
    VFoyerbühne
    Geschlossene Vorstellung.

    Auf dem Stammsitz seiner Familie begeht Sir Charles ein ganz besonderes Jubiläum: Er hat vor kurzem seine zehnte Ehefrau beerdigt. Diesen Anlass möchte er nun mit seiner Familie gebührend feiern. Denn der attraktive und eloquente Sir Charles Chadwick ist der letzte Spross einer ehrenwerten britischen Adelsfamilie, die sich schon seit Jahrhunderten mit praktischen Methoden beschäftigt, wie man unliebsame Zeitgenossen vorzeitig unter die Erde bringen kann…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 22.03.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Wilhelm Busch einmal anders: Ausgewählte, bekannte bis unbekannte Texte präsentiert von zwei Persönlichkeiten! Schauspieler Gunter Schoß ist auf vielen Bühnen zu Hause. 1964 feierte er seinen ersten großen Filmerfolg mit „Egon und das Achte Weltwunder“. Danach spielte er in mehr als 150 Filmen über 50 Haupt- und Titelrollen und ist nicht zuletzt als mdr-Moderator der Dokumentarreihe „Geschichte Mitteldeutschlands“ und des Geschichtsmagazins „Barbarossa“ in „aller Ohr“. 1964 wurde der Dresdner Gitarrist, Komponist und Hörbuchverleger Frank Fröhlich geboren. Er spielte bereits auf vielen namhaften Festivals in Deutschland, Österreich, der Schweiz und England.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 24.03.
    09:30
    VFoyer

    In Rückblenden erzählt Norbert – zockend am Laptop – in seinem Zimmer von seinem Leben. Dabei zeigt seine Sprache der Digital Natives, der Facebook- und Gamergeneration, dass er in einer Parallelwelt lebt. Interesse, Empathie und Liebe bringt er nur noch für die fiktiven Charaktere seiner Online-Games auf. Ein temporeiches, komisches wie trauriges Stück, das zeigt, wie sehr man sich und sein reales Leben online verlieren kann.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 27.03.
    09:30
    VGroße Bühne

    Nachdem sich die beiden Söhne des Ödipus, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft über Theben gegenseitig getötet haben, übernimmt ihr Onkel Kreon die Krone. Für Eteokles, den Verteidiger der Stadt, ordnet er eine feierliche Beerdigung an. Die Leiche des als Staatsfeind geächteten Polyneikes bleibt vor den Toren der Stadt liegen. Kreon untersagt ihre Bestattung unter Androhung der Todesstrafe…

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 29.03.
    15:00
    GSpGroße Bühne

    Der Traumzauberbaum hat Geburtstag und seine beiden Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel wollen ihm ein buntes Jubilierungsfest schenken. Damit an seinem Ehrentag auch ja die Sonne ungetrübt vom Himmel strahlt, reißen sie während der Vorbereitungen heimlich die blauen Regentraumblätter von seinen Ästen ab und werfen sie in das nahe Bächlein. Der Wolkengeist Zausel ist darüber tief gekränkt und sammelt alle seine Wolken ein, auch Waldwuffels treuen Begleiter, das Wolkenschlafschaf Miepchen Himmelblau, holt er fort.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 04.04.
    19:30
    AMerseburg, Ständehaus

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar", das ist im deutschen Grundgesetz verankert. Doch was passiert, wenn plötzlich abgewogen werden muss, zwischen der bestehenden Verfassung und dem eigenen Gewissen? Wenn 164 Leben gegen 70.000 Leben stehen? Welche Bedeutung haben dann Begriffe wie Menschlichkeit, Moral oder Recht und Unrecht? Diesen Fragen widmet sich der Autor und frühere Strafverteidiger Ferdinand von Schirach in seinem inzwischen verfilmten Theaterstück "Terror". Major Lars Koch, Pilot eines Jagdfliegers erhält den Befehl, die von Terroristen gekaperte Lufthansa Maschine LH2047 mit 164 Passagieren an Bord vom Kurs abzudrängen. Er kennt das Ziel der Terroristen: die Allianz-Arena, gefüllt mit 70.000 Menschen ...

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 04.04.
    19:30
    GSp(Abo B)Große Bühne

    Frau Fluth und Frau Reich sind empört, als sie entdecken, dass Sir John Falstaff ihnen beiden absolut gleichlautende Liebesbriefe schrieb. Sie beschließen, dem maßlosen Adligen dafür einen kräftigen Denkzettel zu verpassen. Und das Ziel ihres Rache-Feldzugs, nämlich dem Ahnungslosen eine wahrhaft eindrückliche Lektion über Liebe, Treue und Eifersucht zu erteilen, behalten sie dabei stets im Auge.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 08.04.
    19:30
    GSpFoyerbühne

    Vergessen Sie langweilige Dia-Vorträge, die Sie über viele Reiseziele kennen! In seinem aktuellen Bühnenprogramm „Mein Jakobsweg in 90 Minuten“ lässt Moderator Markus Poschlod das Publikum nun an diesen Pilgerreisen teilhaben. Die Zuschauer gehen mit ihm auf den Jakobsweg, lernen schnarchende Pilger kennen, haben unglaubliche Begegnungen und erfahren eine Menge von dem einzigartigen Gefühl, am Ziel in Santiago anzukommen. Auf unterhaltsame Weise zeigt Poschlod, worauf es wirklich ankommt, wenn man ernsthaft auf dem Jakobsweg pilgern will.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 19.04.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Die musikalische Einladung der Sängerin Antje Kahn im Mai 2019 ins Foyer des Theaters Eisleben erwies sich als gelungen. Diesem erfolgreichen Nachmittag musste eine zweite Einladung folgen und so wird Antje Kahn mit ihren Musikerkollegen Thomas Tuchscherer (Klavier) und Alexander Bersutzky (Violine) ein weiteres Mal ihr Konzert mit der musikalischen Erklärung eröffnen: „Ich lade gern mir Gäste ein!“.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 20.04.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Kein Ballettensemble ist mit dem der United Dance Company vergleichbar, denn keine andere Truppe vereint in einer Produktion so viele junge Solisten unterschiedlichster Nationalitäten. Geschult an professionellen Ballettensembles, oftmals Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, können unterschiedlichste Tanzstile in vielseitigen Choreografien präsentiert werden. Ziel der Produktionen der United Dance Company ist seit über 15 Jahren, die vielen unterschiedlichen Facetten des Tanzes, die so verschiedenen choreographischen Handschriften zu zeigen.  

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 25.04.
    19:30
    Pre(Abo F)Foyerbühne

    Der wohlhabende Unternehmer Philippe ist seit einem Paragliding- Unfall vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Seinen Lebensmut hat er dennoch nicht verloren. Er ist reich und kann sich vielem widmen, was er liebt, beispielsweise der Kunstförderung. Allerdings: seinen Alltag bewältigt er nur mit fremder Hilfe. Als er einen neuen Pfleger sucht, stellt sich unter anderem der vorbestrafte Kleinkriminelle Driss vor.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mi 29.04.
    19:30
    VFoyerbühne

    Der wohlhabende Unternehmer Philippe ist seit einem Paragliding- Unfall vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Seinen Lebensmut hat er dennoch nicht verloren. Er ist reich und kann sich vielem widmen, was er liebt, beispielsweise der Kunstförderung. Allerdings: seinen Alltag bewältigt er nur mit fremder Hilfe. Als er einen neuen Pfleger sucht, stellt sich unter anderem der vorbestrafte Kleinkriminelle Driss vor.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 02.05.
    16:00
    HvMGroße Bühne

    Das Traditionsensemble feiert seinen 50. Geburtstag und lädt alle Gäste ins Eisleber Theater. Dank der großen Nachfrage präsentiert das Tanzstudio sein Jubiläumsprogramm erstmals in zwei Vorstellungen. Mehr als 90 Tänzer*innen stehen dann auf der Bühne und zeigen aktuelle Choreografien, Tanz-Klassiker der vergangenen 50 Jahre und extra einstudierte Jubiläums-Tänze.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 03.05.
    11:00
    HvMGroße Bühne

    Das Traditionsensemble feiert seinen 50. Geburtstag und lädt alle Gäste ins Eisleber Theater. Dank der großen Nachfrage präsentiert das Tanzstudio sein Jubiläumsprogramm erstmals in zwei Vorstellungen. Mehr als 90 Tänzer*innen stehen dann auf der Bühne und zeigen aktuelle Choreografien, Tanz-Klassiker der vergangenen 50 Jahre und extra einstudierte Jubiläums-Tänze.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 09.05.
    19:30
    GSp(Abo A)Große Bühne

    Man kann selbst ein Instrument spielen, Musikpädagoge einer Schule oder Musikschule sein oder seit Jahrzehnten ein Liebhaber klassischer Musik, um dieses Konzert auf keinen Fall verpassen zu wollen. Man kann sich aber auch neugierig auf den Weg machen, um die Faszination eines Orchesters und dessen Klangfülle live und unmittelbar zu erleben. Erst recht, wenn es so brillant und charmant daherkommt wie die Staatskapelle Halle.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 10.05.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Auf hunderte Lieder kann er zurück blicken. Das jeweils passende für das Drahtseil oder auch den stillen Moment am Mikrofon. Und er hat seinen Liedern die Treue bewahrt, denn es sind für ihn „Die Lieder seines Lebens“. „Clown sein“ oder „Schallali“ ebenso wie „Mein seltsames Leben“ oder auch „Keiner mehr, der singt“.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 14.05.
    09:30
    PreGroße Bühne

    „Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins, der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt und begegnet auf seiner Fahrt vielen neuen Freunden.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 15.05.
    09:30
    VGroße Bühne

    „Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins, der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt und begegnet auf seiner Fahrt vielen neuen Freunden.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Mo 18.05.
    10:00
    VGroße Bühne
    Theater für Familien in den Ferien

    „Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins, der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt und begegnet auf seiner Fahrt vielen neuen Freunden.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 05.06.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    In den zwanziger Jahren lernt Reutter ein junges Mädchen kennen, das er liebend gern als Tournee-Pianistin haben will. Die attraktive junge Dame begleitet ihn einige Male auf dem Klavier, dann ist Schluss. Der Vater des Mädchens spricht ein Machtwort – wegen der Moral und „wegen de Leut“. Jahre vergehen. Am 5. November 1950 schenkt die Klavierspielerin aus den Zwanzigern einem strammen Jungen das Leben in der Berliner Ackerstraße. Nach der Schulzeit schickt die Mutter ihren Walter in die Kaufmannslehre. Aber der Sohn hat keine Lust als Zootierverkäufer hinter dem Ladentisch zu stehen, stehen will er auf der Bühne und vor der Kamera. Und das tut Plathe mit großem Erfolg. Bald erinnert er sich an das, was ihm ab und zu an der Wiege gesungen wurde: Otto Reutter!  

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 07.06.
    18:00
    GSpGroße Bühne

    Seit 18 Jahren begeistern die Bierhähne mit ihren Programmen das Publikum. Doch nun sind sie volljährig und das wahre Leben prallt mit voller Wucht auf Hans Jürschn und Blumi.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 09.06.
    09:30
    VGroße Bühne

    „Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins, der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt und begegnet auf seiner Fahrt vielen neuen Freunden.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 12.06.
    19:30
    GSpGroße Bühne

    Mademoiselle Albertine est partie! Mademoiselle Albertine ist fort! Die Suche nach der Geliebten wird für Marcel, Erzähler und Hauptfigur des gleichnamigen Romans, zur Passion und zum Protokoll seines Seelenlebens. Einblicke in die tiefere Gefühlswelt gewährt auch das zweite Studio-Album des Keimzeit Akustik Quintetts. Der Tonträger trägt daher nicht ohne Grund den Namen der verschwundenen weiblichen Romanfigur 'Albertine'.  

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • So 14.06.
    14:30
    GSp(Abo S)Foyerbühne

    Helga Hahnemann war eine der ganz Großen der Unterhaltungskunst. Sängerin, Schauspielerin und – ein „Berliner Original“. Ihre langjährigen Bühnenpartner Dagmar Gelbke und Wolfgang Flieder werden ihre bekanntesten Sketche und Lieder, welche ihre Texterin Angela Gentzmar geschrieben hatte, wieder auf die Bühne bringen und damit „Henne“ in Ihren Herzen wieder lebendig machen.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 20.06.
    19:30
    Pre(Abo F)Foyerbühne

    Sommerzeit ist Grillzeit! Da ist nicht dran zu rütteln, schon gar nicht in der deutschen Provinz. Eigentlich ist es nur eine Formsache: Die Mitgliederversammlung eines Tennisclubs soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Eigentlich kein Problem. Aber wer „eigentlich“ sagt, weist schon drauf hin, dass es doch anders ist. Jetzt kommt nämlich der Vorschlag auf den Tisch, zusätzlich einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs, den Anwalt Erol Oturan zu finanzieren. Schließlich dürfen gläubige Muslime, das ist doch allgemein bekannt, ihre Grillwürstchen nicht gemeinsam mit Schweinefleisch auf einen Rost legen.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 25.06.
    09:30
    PreFreilicht im Theatergarten

    Manchem Theater- und insbesondere Literaturfreund ist unser Repertoire noch nicht genug. Um die Teilhabe an Kultur für unser Publikum zu vergrößern, haben wir den Spielplan um unsere „Zugaben“ bereichert. Sie sind das Angebot an Interessierte, besondere bedeutende literarische Texte kennenzulernen. Sie werden auf der Bühne von unserem Ensemble in unterschiedlicher Weise ideenreich präsentiert.

    James Krüss ist ein Klassiker unter den Kinderbuchautoren. Eines seiner bekanntesten Kinderbücher erschien 1962: „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“. Timm Thaler ist ein fröhlicher Junge mit einem ansteckenden Lachen, was ihm viel Sympathie einbringt. Um für sich zu sein, zieht es Timm zur Pferderennbahn, wo er früher vergnügte Nachmittage mit seinem Vater verbracht hatte. Dort begegnet Timm dem Baron Lefuet, der sich Timms annimmt und ihm schließlich einen verlockenden Vorschlag macht. L. Lefuet will Timm die Fähigkeit jede Wette zu gewinnen schenken, wenn Timm ihm im Gegenzug sein Lachen überlässt. 
     

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 26.06.
    17:00
    PreFoyerbühne

    Allen, die wissen wollen, wie es geht und die Lust auf eigene Bühnenbrettererfahrung haben, empfehlen wir unsere TheaterClubs. In vielen Proben erarbeitet der THEATERKINDERCLUB jeweils dienstags von 15.30 bis 17.00 Uhr ein eigenes Stück. Am Ende der Spielzeit ist es dann soweit: Der Vorhang geht auf und die Inszenierung feiert Premiere.

     

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 27.06.
    19:30
    VFreilicht im Theatergarten

    Sommerzeit ist Grillzeit! Da ist nicht dran zu rütteln, schon gar nicht in der deutschen Provinz. Eigentlich ist es nur eine Formsache: Die Mitgliederversammlung eines Tennisclubs soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Eigentlich kein Problem. Aber wer „eigentlich“ sagt, weist schon drauf hin, dass es doch anders ist. Jetzt kommt nämlich der Vorschlag auf den Tisch, zusätzlich einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs, den Anwalt Erol Oturan zu finanzieren. Schließlich dürfen gläubige Muslime, das ist doch allgemein bekannt, ihre Grillwürstchen nicht gemeinsam mit Schweinefleisch auf einen Rost legen.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Fr 03.07.
    18:00
    PreGroße Bühne

    Allen, die wissen wollen, wie es geht und die Lust auf eigene Bühnenbrettererfahrung haben, empfehlen wir unsere TheaterClubs. In vielen Proben erarbeitet der THEATERJUGENDCLUB jeweils donnerstags von 16 bis 18 Uhr ein eigenes Stück. Am Ende der Spielzeit ist es dann soweit: Der Vorhang geht auf und die Inszenierung feiert Premiere.   

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Di 07.07.
    09:30
    VGroße Bühne

    „Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins, der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt und begegnet auf seiner Fahrt vielen neuen Freunden.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Do 09.07.
    19:30
    PreFreilicht im Theatergarten

    Manchem Theater- und insbesondere Literaturfreund ist unser Repertoire noch nicht genug. Um die Teilhabe an Kultur für unser Publikum zu vergrößern, haben wir den Spielplan um unsere „Zugaben“ bereichert. Sie sind das Angebot an Interessierte, besondere bedeutende literarische Texte kennenzulernen. Sie werden auf der Bühne von unserem Ensemble in unterschiedlicher Weise ideenreich präsentiert.

    Die letzte Zugabe darf jetzt mal heiter sein. Nachdem Kästner und Heine in der vergangenen Spielzeit mit politischer Lyrik aufwarten durften, befassen sich die neu ausgewählten Gedichte mit Themen aus dem privaten, ja auch intimen Leben. Durch eigens für sie gefundene musikalische Begleitung werden für den Vortrag besondere Akzente gesetzt.

       
    • freier Eintritt 333
    •   
  • Sa 11.07.
    19:30
    VFreilicht im Theatergarten

    Sommerzeit ist Grillzeit! Da ist nicht dran zu rütteln, schon gar nicht in der deutschen Provinz. Eigentlich ist es nur eine Formsache: Die Mitgliederversammlung eines Tennisclubs soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Eigentlich kein Problem. Aber wer „eigentlich“ sagt, weist schon drauf hin, dass es doch anders ist. Jetzt kommt nämlich der Vorschlag auf den Tisch, zusätzlich einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs, den Anwalt Erol Oturan zu finanzieren. Schließlich dürfen gläubige Muslime, das ist doch allgemein bekannt, ihre Grillwürstchen nicht gemeinsam mit Schweinefleisch auf einen Rost legen.

       
    • freier Eintritt 333
    •