Kulturwerk Mansfeld-Südharz

Spielzeit 2014/15

Spielzeit 2014/15

Willkommen

Nächste Premiere

26.03.2015

Hörbühne "Plan D"

Herzlich Willkommen

Unsere nächste Vorstellung

Samstag, 28. Februar 2015 20:00 Uhr, Leutkirch im Allgäu

Minna von Barnhelm

ein klassisches Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing

Schauspiel Der historische Kontext ist ernst, die Quengelei um Soldatenehre und falschen Stolz lächerlich, der Witz und die Raffinesse der sächsischen Mädchen erfrischend. Mittellos kommt Major Tellheim, gekränkt in seinem Stolz, aus dem Siebenjährigen Krieg zurück. Mit einem reichen Fräulein liiert, ergeht er sich in der ungewohnten Situation eines Bittstellers vor allem in Selbstmitleid, schlägt jegliche Hilfeleistungen aus und flieht die Verbindung mit Minna. Doch die wackere Sächsin lässt nicht von ihrem Tellheim. Sie vergibt sich nichts: Sie reist ihm nach, findet ihn, wird von ihm abgewiesen und trickst ihn mit aller ihr zur Verfügung stehenden Raffinesse aus, um ihm seinen Stolz und sich den Mann zurückzugeben. [weiter]

Demnächst in diesem Theater

Sonntag, 01.03.2015 18:00 Uhr, Großes Haus
Konzert der Staatskapelle Halle


Dirigent: Robbert van Steijn
Solistinen: Bettine Keyßer - Flöte / Ursula Heins - Harfe

Christoph Willibald Gluck - Ouvertüre zu "Iphigénie en Aulide" C-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart - Konzert für Flöte und Harfe und Orchester KV 299
Nicoló Piccini - Ouvertüre zu "Iphigenie en Tauride"
Wolfgang Amadeus Mozart - Sinfonie D-Dur KV 297 "Pariser Sinfonie" [weiter]

Dienstag, 03.03.2015 09:30 Uhr, Foyer
Frankensteins Sohn

für Kinder ab 12 Jahren

Frank Stein, 13 Jahre alt, fühlt sich als Monster. Sein Leidensverwandter ist das Monster-Geschöpf Frankensteins, bekannt aus dem legendären Horrorfilm „Frankenstein“ in den 30er Jahren. Frank entstand durch künstliche Befruchtung. Mit ihm wollten seine Eltern den tödlich verunglückten Bruder ersetzen. [weiter]

Mittwoch, 04.03.2015 09:30 Uhr, Foyer
LiebeLiebe?Liebe!

ab 14 Jahren Wer bin ich eigentlich? Was ist mit meinem Körper los? Ist das, was ich da spüre, die sogenannte Liebe? Und wenn ja: Was tun? Drei junge Leute reden über Pubertät, Verliebtsein, Sex und Liebe. Mal betont cool, dann unerwartet emotional, spielen sie szenisch verschiedene Situationen rund um diese Themen durch und stellen Fragen, auf die einem Schule und Eltern die Antwort schuldig bleiben. [weiter]

Donnerstag, 05.03.2015 19:30 Uhr, Hinter dem Eisernen
Tschick

Jetzt auch in Eisleben: „Tschick“, das erfolgreiche Jugendstück nach dem Road-Movie-Roman von Wolfgang Herrndorf, kommt auf den Spielplan! Scheiße, denkt Maik. Seine Mutter ist wieder einmal auf der „Schönheitsfarm“ alias zum Entzug, der Vater auf Geschäftsreise und Maik nicht auf die Geburtstagsparty von Tatjana eingeladen. Ihm stehen die Villa mit Swimmingpool und 200 Euro Taschengeld zur Verfügung, nur die Freunde fehlen. [weiter]

Donnerstag, 05.03.2015 09:30 Uhr, Foyer
Romeo und Julia

Seit Generationen hassen sich die Veroneser Familien Capulet und Montague. Die Ursache spielt keine Rolle mehr, so wenig wie des Herzogs Verbot von Gewalttätigkeiten in der Stadt. Wo Mitglieder dieser Clans aufeinander treffen, gibt es Wortgefechte, wenn nicht gewaltsame Auseinandersetzungen bis hin zum Totschlag. [weiter]